17.05.2018, 16:30 Uhr

Vorfreude bei Kirchdorf Wildcats Der Deutsche Meister kommt zum Aufsteiger!

Wie gegen Ingolstadt hoffen die Wildcats auch gegen Meister Schwäbisch Hall auf eine gute Leistung. (Foto: Pressefoto Walter Geiring)Wie gegen Ingolstadt hoffen die Wildcats auch gegen Meister Schwäbisch Hall auf eine gute Leistung. (Foto: Pressefoto Walter Geiring)

Für die Footballer des TSV Kirchdorf wird es ein Feiertag. Am kommenden Dultsamstag, 18. Mai, um 16 Uhr empfangen die Spieler von Headcoach Christoph Riener den amtieren deutschen Meister Schwäbisch Hall Unicorns.

KIRCHDORF AM INN „Die Fans dürfen sich auf ein Footballfest freuen“, ist Präsident Hans-Peter Klein überzeugt, denn die Einhörner gehören seit Jahren zu den besten Mannschaften in Deutschland und haben 2017 zum dritten Mal die Deutsche Meisterschaft gegen den Seriensieger Braunschweig Lions errungen. Die Gäste sind natürlich die haushohen Favoriten und haben bisher alle Spiele in der GFL deutlich gewonnen. Alles andere als Niederlage wäre natürlich eine faustdicke Überraschung“, so Klein.

Dennoch wollen die Wildcats nicht kampflos das Feld streichen. „Wir bereiten uns schon dementsprechend vor und freuen uns auf eine technisch und taktisch hervorragende Mannschaft, die auf jeder Position bestens besetzt ist“, gibt Headcoach Christoph Riener zu bedenken, um sein Team auf dieses Spiel zu fokussieren.

Die Wildcats haben bisher eine gute Saison gespielt und haben an sich selbst den Anpruch von Spiel zu Spiel besser zu werden. Vor allem in der Offense ist noch Luft nach oben, wie auch Offense Coordinator Francesco Lanzani weiß: „Wir arbeiten viel mit Quarterback Cameron Birse, um Details des Systems noch zu verbessern. Die Mannschaft hat jedenfalls den Willen in jedem Spiel alles zu geben“.

Ob das allerdings gegen eine solche Übermannschaft wie Schwäbisch Hall reichen kann, wird sich am Samstag zeigen. Für den Football interessierten Fans wird es auf alle Fälle ein Genuss werden, den Meister in der In(n) Energie Arena empfangen zu dürfen. Die Tailgate Party vor dem Stadion steig somit auch schon ab 13 Uhr, bevor um 14 Uhr die Tore geöffnet werden zum ersten absoluten Saisonhighlight .

Zum Müllerbräu Gameday wünschen sich die Organisatoren der Wildcats natürlich viele Fans in Tracht, denn nach dem Spiel geht es mit der Mannschaft auf die Pfingstdult.


0 Kommentare