23.07.2018, 07:55 Uhr

Neuer Fußballkreis Niederbayern Ost Champions-League-Atmosphäre beim offiziellen Kreisauftakt

Von links: KSL Heyne, Bgm. Sagberger, Vereinsvertreter der KK Passau rechts und links von FC Tiefenbach (in Rot) und SG Thyrnau (in Grün), Mitte SR Klaus Weidinger, DJK Sonnen. (Foto: BFV)Von links: KSL Heyne, Bgm. Sagberger, Vereinsvertreter der KK Passau rechts und links von FC Tiefenbach (in Rot) und SG Thyrnau (in Grün), Mitte SR Klaus Weidinger, DJK Sonnen. (Foto: BFV)

Der Spielbetrieb im neuen Fußballkreis Niederbayern Ost ist am Wochenende erfolgreich angelaufen.

NIEDERBAYERN Die SG Thyrnau/Kellberg und der FC JDK Tiefenbach II führten in der Kreisklasse Passau das offizielle Eröffnungsspiel durch. Kreisspielleiter Wolfgang Heyne begrüßte alle anwesenden Vereine und stellte die einzelnen Teams der Kreisklasse Passau vor.

Heyne stellte die „historische Bedeutung“ dieses Spiels dar, denn die Begegnung war das erste offizielle Spiel des neuen Fußballkreises Niederbayern Ost nach der Kreisreform. KSL Heyne wünschte allen Mannschaften eine spannende Saison und viele Derbys aufgrund der regionalen Nähe der Vereine. Vertreter der einzelnen Teams wurden der Reihe nach aufgerufen und zur Mitte des Spielfeldes gebeten (unter Angabe der Spielklasse und der Platzierung des Vorjahres).

Im Anschluss marschierten die spielenden Teams ein. Alexander Sagberger, Bürgermeister der Gemeinde Thyrnau, sprach ein kurzes Grußwort. Danach stellten sich die Vereine zum Abspielen der Bayerhymne auf. „Das war Champions-League Atmosphäre“, stellte KSL Heyne heraus.

Den Anstoß zum Eröffnungsspiel führte Bürgermeister Sagberger aus. In einem guten Auftaktspiel trennten sich die SG Thyrnau/Kellberg und der FC DJK Tiefenbach II am Ende mit einem 2:2 Remis.


0 Kommentare