19.06.2018, 11:31 Uhr

50 Sportlerinnen und Sportler 25. Oberhauser Sommerbiathlon der DJK Eintracht Passau

Nach einer Vielzahl spannender Rennen führten Schirmherr Oberbürgermeister Jürgen Dupper (stehend 1. von links) und Torsten Weinert (stehend 1. von rechts) die Siegerehrung durch.  (Foto: DJK Eintracht Passau)Nach einer Vielzahl spannender Rennen führten Schirmherr Oberbürgermeister Jürgen Dupper (stehend 1. von links) und Torsten Weinert (stehend 1. von rechts) die Siegerehrung durch.  (Foto: DJK Eintracht Passau)

50 Sportlerinnen und Sportler, darunter 35 Kinder und Jugendliche, sowie eine Vielzahl von Eltern und „Betreuern“ konnte Torsten Weinert, 1. Vorstand und Skiabteilungsleiter der DJK-Eintracht Passau, zum 25. Oberhauser Sommerbiathlon auf der Sportanlage Oberhaus willkommen heißen.

PASSAU Unter lautstarker Anfeuerung und dem Beifall der mitfiebernden Mütter, Väter und Betreuer hatten die Teilnehmer je nach Altersklasse Laufstrecken von 400 bis zu 1.200 Metern zu absolvieren.

Unterbrochen wurde der Lauf von Ballwürfen auf eine Dosenpyramide für die jüngeren Teilnehmer und Schießen mit Lasergewehren auf Biathlonscheiben für die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. 

Wie bei den „Profis“ musste pro Fehlschuss eine kleine Strafrunde gelaufen werden.

Das Jubiläum des 25. Oberhauser Sommerbiathlons nahm Torsten Weinert vor der Siegerehrung zum Anlass, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen. So wurde bei den ersten Veranstaltungen noch mit Spickern auf Luftballons geworfen; dann schaffte sich der Verein Luftgewehre an und es wurde zunächst auf Luftballons und später auf Original Biathlon-Klappscheiben geschossen.

Seit einigen Jahren leihen sich die Eintrachtler nun Lasergewehre für ihre Traditionsveranstaltung aus. Wie Torsten Weinert noch ausführte, organisierte man in der Vergangenheit sogar einmal einen richtigen Winterbiathlon, bei dem der Schnee auf Platz und Laufbahn extra gewalzt, eine Loipe gespurt und mit Langlaufskiern gelaufen wurde.

Beim Eintracht-Sommerbiathlon stehen der Breitensport und das freundlichen Miteinander deutlich im Vordergrund! Trotz elektronischer Zeitmessung und abschließender Siegerehrung sind die Teilnahme und vor allem der Spaß am Sport das wichtigste.

„Wir schlagen mit dieser Veranstaltung auch eine Brücke zu unseren Leichtathleten der DJK Eintracht Passau“, so Weinert, denn auch dort stehe das sportliche Miteinander im Vordergrund. So gelinge es uns auch den einen oder anderen für andere Veranstaltungen der Ski-Abteilung, wie das Wochenende am Attersee oder gemeinsame Aktivitäten im Winter zu begeistern. Andererseits finden auch Kinder aus dem Eintracht-Kinderturnen den Weg zur Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Passau; gehen dort ins Training und starten bei den diversen Wettkämpfen.

Torsten Weinert bedankte sich bei Oberbürgermeister Jürgen Dupper, dass er bei allen 25 Sommerbiathlons die Schirmherrschaft übernommen und auch immer persönlich die Siegerehrungen vorgenommen hat.

Ein weiterer Dank galt allen fleißigen Helfern für ihr Engagement, allen Zuschauern für ihr Kommen und ein besonderes Dankeschön sagte er an Cornelia Weinert und Christian Teibrich, die extra für dieses Jubiläum neue T-Shirts in einem neuen Outfit entworfen und für alle Kinder angeschafft hatten.


0 Kommentare