11.04.2018, 10:07 Uhr

TC Büchlberg 55 Teilnehmer im Trainingslager in Petrcane/Zadar

(Foto: TC Büchlberg)(Foto: TC Büchlberg)

Über 50 tennisbegeisterte Spielerinnen und Spieler des DJK TC Büchlberg sowie einige Tennisspieler von Nachbarvereinen machten sich am 30. März mit Prager Reisen auf den Weg nach Kroatien.

BÜCHLBERG Manche Tennisfreunde reisten aber auch mit dem eigenen Auto an, um die eigenen Räder bzw. das heimische Bier auch in der Fremde dabei zu haben. Die ersten beiden Tage musste leider sowohl Training als auch freies Spiel abgesagt werden, fiel es buchstäblich ins Wasser wegen des regnerischen Wetters. Ab Montag jedoch waren die Plätze von morgens 8 Uhr bis spätabends komplett belegt.

Trainer Thomas Maier brachte sowohl Herren, Damen und die jugendlichen Spieler wieder auf Vordermann. Auf den übrigen Plätzen fanden entweder spannende Doppel-/Mixed- oder Einzelmatches statt. Die neu renovierten Zimmer sowie das abwechslungsreiche Frühstück- bzw. Abendbuffet fanden überall großen Anklang. Und auch die ersten beiden verregneten Tage konnten die positive Stimmung nicht trüben. So fuhren manche in ein Einkaufszentrum und andere nutzten den freien Tag um die schöne Altstadt von Zadar näher zu erkunden und hierbei gleich das erste Eis des Jahres zu kosten.

Und wem das Wetter zu kalt war, der konnte entweder im Hallenbad oder im schön gestalteten Spa-Bereich mit Saunen und Ruheliegen, die einen Blick aufs offene Meer boten, entspannen. Auch für das Abendprogramm war vorgesorgt worden, so saß man entweder gemütlich in der Lobby beisammen, um einfach zu quatschen oder sich die Zeit mit kurzweiligen Poker- und Schafkopfrunden zu vertreiben. Montagabend stand dann eine Weinprobe auf dem Programm. Dieser Abend beinhaltete zum einen die Verkostung von drei verschiedenen Weinen und vier kleinen Gängen, die allesamt hervorragend schmeckten.

The „place to be“ am Dienstagabend war für viele dann der kleine Konferenzraum, um zusammen das Match des FC Bayern München gegen Sevilla zu verfolgen. Die übrigen Tage wurden neben dem Tennisspielen dann auch für Radtouren oder ausgedehnte Spaziergänge genutzt. Das Trainingslager war ein voller Erfolg und an dieser Stelle gebührt sowohl den Organisatoren Jürgen und Andrea Schweiß sowie Trainer Thomas Meier großer Dank. Die Teilnehmer freuen sich schon auf die Fortsetzung in zwei Jahren.


0 Kommentare