23.03.2018, 18:03 Uhr

Cold-Water-Challenge Fußball-Junioren plündern Mannschaftskasse zu Gunsten kranker Kinder

Von links: Stefan und Bastian Wagner vom SV Schalding Heining übergeben insgesamt 100 Euro aus der Mannschaftskasse der D2-Junioren an die Stiftungs-Vorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann. (Foto: Stefanie Starke)Von links: Stefan und Bastian Wagner vom SV Schalding Heining übergeben insgesamt 100 Euro aus der Mannschaftskasse der D2-Junioren an die Stiftungs-Vorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann. (Foto: Stefanie Starke)

Die sogenannte Cold-Water-Challenge zieht derzeit in den sozialen Netzwerken ihre Kreise: Vereine und Institutionen nominieren sich gegenseitig sprichwörtlich ins „kalte Wasser zu springen oder zu steigen“.

PASSAU So wurden nun auch die Kicker der D2 Junioren beim SV Schalding Heining aufgefordert die Challenge anzunehmen. „Es war schon echt kalt“, kneift Bastian Wagner noch immer die Zähne zusammen, wenn er sich daran erinnert, wie er und sein Team mit nackten Füßen im Reißinger Bach unterhalb des Kunstrasenplatzes des SV Schalding Heining standen.

Aber die Jungs haben die Herausforderung angenommen und die Cold-Water-Challenge natürlich gemeistert. Obendrauf hat das Junioren-Team die Aktion mit dem guten Zweck verbunden und insgesamt 100 Euro aus der Mannschaftskasse an die Stiftung Kinderlächeln gespendet. Gemeinsam mit seinem Papa und gleichzeitig Trainer Stefan Wagner hat der 11-jährige Bastian stellvertretend für seine Mannschaft die Spendengelder an die Stiftungs-Vorstandsvorsitzende Dr. Maria Diekmann übergeben.

„Das Geld aus eurer Mannschaftskasse fließt eins zu eins in Spielzeug für die Stationen“, versichert Maria Diekmann dem jungen Kicker.


0 Kommentare