13.12.2017, 11:14 Uhr

1. Karate Club Passau Mit Gelassenheit zum 4. Dan

(Foto: Florian Oberhansl )(Foto: Florian Oberhansl )

Wieder einmal darf sich der 1. Karate Club Passau über einen höheren Dangrad in seinen Reihen freuen.

PASSAU Am vergangenen Wochenende absolvierte Ervin Csibi auf einem Lehrgang mit Fritz Oblinger und Lothar Ratschke (beide 8. Dan) in München die Prüfung zum 4. Dan.

Ervin Csibi begann 1998 beim 1. KC. Mit kontinuierlichem Trainingsfleiß erlangte er bereits nach fünf Jahren den ersten Schwarzgurt. Seine sympathische ruhige Art verhalf ihm schnell zu einem beliebten Kindertrainer im Verein. Mittlerweile ist der 50-jährige ausgebildeter C-Trainer und ein routinierter Übungsleiter für alle Trainingsbereiche. Neben dem Karate betreibt er Kobudo, eine auf Okinawa entwickelte Kampfkunst, die Waffen wie Sai (Dreizackgabel) oder Bo (Langstock) einsetzt und Iaido, die japanische Schwertkunst. Über das Qi Gong erlangt er die notwendige Ruhe, um auch Situationen wie Wettkämpfe in der Disziplin Kata und höhere Danprüfungen erfolgreich zu meistern.

Die Konditionell und koordinativ sehr anspruchsvollen Aufgaben bewältigte Csibi am letzten Samstag mit seiner Gelassenheit, die die Prüfer beeindruckte. Besonders hervorzuheben war dabei die Vorführung der Sochin, der kräftigsten Kata in der Stilrichtung Shotokan. Bedeutung und Anwendung der Einzeltechniken demonstrierte er an einem Partner, was die beiden Prüfer vollkommen überzeugte. Somit sieht der 1. Karate Club seinen hohen Ausbildungsstand bestätigt.

Weitere Informationen zum Verein und Training unter www.karate-passau.de oder auf Facebook.


0 Kommentare