29.07.2018, 19:25 Uhr

Fußball Regionalliga Buchbach holt sich zu Hause gegen Rosenheim den Dreier


Am vergangenen Wochenende kam es zum Regionalliga-Derby zwischen dem TSV Buchbach und dem TSV 1860 Rosenheim vor fast 900 Zuschauern in der SMR-Arena.

BUCHBACH Die Bedingungen waren ideal und das Spiel hatte wahrlich Derby-Charakter. Beide Teams zeigten eine überragende Leistung und die Fans kamen voll auf ihre Kosten. Doch schlußendlich holten sich die Gastgeber mit einem augenscheinlich klaren 3:0 den Heimsieg. Drei wichtige Punkte im Kampf um das Saisonziel Klassenerhalt.

Die Gäste aus Rosenheim kamen zunächst besser ins Spiel. „Wir haben die Räume gut bespielt, aber wir müssen derzeit einfach viel zu viel investieren, um mal in Führung zu gehen“, erklärte Trainer Ogi Zaric, während Rosenheims sportlicher Leiter Hansjörg Kroneck ergänzte: „Wir sind wieder - wie in Aschaffenburg - in Schönheit gestorben“. Aber erst nach dem Pausentee konnten die Gastgeber wirkliche Akzente setzen. Nach tollem Einsatz von Maxi Bauer gingen die Buchbacher in der 58. Minute in Führung. Und in der 67. MInute war es erneut der Dorfener, der sich einen zu kurz gespielten Rückpass erspurtete, und den Ball am Rosenheimer Keeper Stockenreiter vorbei einnetzen konnte. Da war dann die Messe gelesen. Moritz Sassmann war dann per Kopf in der 77. Minute nach Flanke von Patrick Walleth zur Stelle, und lieferte sein erstes Tor für den TSV Buchbach zum 3:0-Endstand.

„Der Buchbacher Sieg ist unter dem Strich verdient“, so Rosenheims Coach Zaric. Aber auch Buchbachs Coach Anton Bobenstetter war voll des Lobes: „Wir haben hinten die Null gehalten, und dann bei unseren Gelegenheiten unsere Tore gemacht. Kompliment an die Mannschaft. Wir haben immerhin bei richtig heftigen Temperaturen eine englische Woche hinter uns“.


0 Kommentare