09.02.2018, 15:30 Uhr

Hallenfußball Partnervereine Buchbach und Obertaufkirchen erfolgreich

Auch Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch (hinten rechts) gratulierte dem Siegerteam der C-Jugend des TSV Buchbach zum errungenen Landkreismeistertitel. (Foto: hai)Auch Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch (hinten rechts) gratulierte dem Siegerteam der C-Jugend des TSV Buchbach zum errungenen Landkreismeistertitel. (Foto: hai)

Alljährlich veranstaltet der FC Mühldorf in der Dreifachturnhalle an der Mittelschule in Mühldorf die Landkreismeisterschaften im Hallenfußball für F- bis B-Junioren

MÜHLDORF Die Partnervereine TSV Buchbach und TSV Obertaufkirchen nahmen mit vier Teams daran teil, die sich in den Vorrunden alle souverän für die Finalrunden qualifizierten.

Die E-Junioren zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale gegen Mühldorf II ein. In einem spannenden Spiel verloren die Jungs des Trainer-Teams Christian Matschi, Hermann Moser und Tobias Brandlhuber mit 1:2 sehr unglücklich in der dritten Verlängerung. Das kleine Finale wurde gegen den SV Aschau mit 3:0 gewonnen, sodass am Ende ein hervorragender 3. Platz zu Buche stand.

Die D-Junioren erreichten wie die E-Junioren als Gruppenzweiter das Halbfinale, in dem man auf den Kreisligisten SG Taufkirchen/Kraiburg traf. Trotz eines zweimaligen Zwei-Tore-Rückstandes gab die Mannschaft nie auf und erzielte zwei Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 2:3. Der Ausgleich wollte aber trotz zweier sehr guter Torchancen nicht mehr gelingen. Nach diesem packenden Spiel war die Luft raus und die Jungs des Trainer-Teams Maxi Arlt und Daniel Hübner unterlagen im Spiel um den dritten Platz der JFG Bavaria Isengau mit 0:2.

Scheiterten D- und E-Junioren der Spielgemeinschaft Buchbach/Obertaufkirchen jeweils noch knapp im Halbfinale, so erreichten die C-Junioren des TSV Buchbach das Finale. Sie bekamen es zunächst mit dem Kreisliga-Team der SG Taufkirchen/Kraiburg zu tun und siegten in einem sehr spannenden Spiel knapp mit 2:1. Jetzt wollte das Team der Trainer Markus Untergasser und Andi Rabenseifner mehr, und das bekam das Team des FC Mühldorf im Finale mehr als deutlich zu spüren. Am Ende stand in einem überlegen geführten Spiel ein hochverdienter 3:0-Sieg.

Als letztes Team des TSV Buchbach mussten die B-Junioren, gecoacht von den Trainern Roland Lantenhammer und Michael Geiringer, ran. Diese spielten eine souveräne Vorrunde mit sieben Punkten aus drei Spielen und trafen im Halbfinale auf den FC Mühldorf. Das Spiel wurde knapp, aber verdient mit 1:0 gewonnen. An Spannung nicht mehr zu überbieten war dann das Finale gegen die JFG Bavaria Isengau I. Die Führung der Buchbacher glichen die JFG-Jungs zweimal aus, sodass es in die Verlängerung ging. Buchbachs Kapitän Manuel Mattera war es vorbehalten, in der achten Verlängerung das viel umjubelte „Golden Goal“ zu erzielen. Damit wurde auch in dieser Altersstufe der Landkreismeister-Titel nach Buchbach geholt.

„Zwei Titel und zwei Halbfinal-Teilnahmen, das ist schon ein toller Erfolg. Glückwunsch an alle beteiligten Spielerinnen und Spieler sowie die Trainer-Teams. Im Landkreis Mühldorf haben der FC Mühldorf und die JFG Bavaria Isengau im Jugendbereich sicher noch die Nase vorn, insbesondere wenn man die Ligen-Zugehörigkeit betrachtet. Wir befinden uns aber auf einem guten Weg, den wir konsequent weiterverfolgen werden. Ich bin daher überzeugt, dass wir auch in der Freiluft-Saison in naher Zukunft Titel feiern können und den Abstand zu den beiden führenden Vereinen im Landkreis verkürzen werden“, so Buchbachs sportlicher Leiter Junioren, Helmut Laggerbauer.


0 Kommentare