18.12.2017, 11:37 Uhr

Festliches Programm Großartige Weihnachtsschau der jungen Gymnastinnen

(Foto: Jutta Aktaran)(Foto: Jutta Aktaran)

Am 3. Adventssonntag luden die jungen Gymnastinnen des TSV 1860 Mühldorf e.V. unter der Leitung von Jutta Aktaran in die TSV Halle ein. Wieder bezauberten die Mädels das Publikum.

MÜHLDORF Ein wunderbares, abwechslungsreiches und festliches Programm ließ Alle einen unvergesslichen 3. Advent in festlicher und besinnlicher Atmosphäre erleben. Die Halle war im weihnachtlichen Flair geschmückt kaum wiederzuerkennen.

Mit „Stern über Bethlehem“ vorgetragen auf der Trompete von einer der aktiven Gymnastinnen wurde die Feier eröffnet. Besinnlich und zum Nachdenken angeregt ließen nun die Mädchen die Adventskerzen erleuchten. Es folgten Gedichte, Lieder und weitere Instrumentalstücke, alle vorgetragen aus den eigenen Reihen der Aktiven. Mit sportlichen Einlagen, eigens für die Feier einstudiert, erlebten alle Gäste einen unvergesslichen Nachmittag.

Putzig anzuschauen waren die Jüngsten. Gerade einmal 4-5 Jahre alt mit Zylinder und einer großen Schneeflocke boten sie als „Schneemädels“ eine einmalige Gymnastik auf die Musik „frosty snowman“ dar. Unterstützt wurden sie von Ihrer Trainerin Isabella Prohaska.

Modern und pappig zeigten die Kids eine Vorführung  mit Seil und Ball. Eine Choreografie mit gleich 14-20 Kindern (1-3. Klasse), die nur mit wenigen Übungsstunden aufgestellt und einstudiert werden musste. Darunter viele, die erst neu angefangen haben. Eine Herausforderung jeder Trainerin, die von der Gruppe mit einer souveränen, tollen Darbietung belohnt wurde und viel Beifall gewann.

Auch die „Großen“ begeisterten mit einer hervorragenden, festlichen Choreografie dazu 3 Bälle, 3 Reifen und 3 Gymnastikbänder. Eine festliche Vorstellung auf die Musik „Halleluja“, dazu ein neues Outfit, brachte die Halle ins Staunen.

Wie in jedem Jahr zog auch der Nikolaus wieder mit seinem Schlitten ein und freute sich über den Fleiß und en Zusammenhalt in den Gruppen, bevor er die Aktiven bescherte.

Zu schnell war der Nachmittag vorbei und Alle waren begeistert und überrascht, was „so junge“

Gymnastinnen mit ein paar wenigen Übungsstunden auf die Beine gestellt haben.

Zum Schluss ging jeder, in Weihnachtsstimmung versetzt, nach Hause und in die verdiente Winterpause. Nur die „Großen“ haben noch einen Auftritt auf der großen Bühne im Bürgersaal in Burgkirchen.


0 Kommentare