22.12.2020, 11:08 Uhr

US-Boy für die Carlsson-Truppe Drew Melanson unterschreibt beim EV Landshut

Neuzugang Drew Melanson soll die Offensive des EV Landshut verstärken.  Foto: EV LandshutNeuzugang Drew Melanson soll die Offensive des EV Landshut verstärken. Foto: EV Landshut

Das ist ein großartiges Weihnachtsgeschenk für alle EVL-Fans! Nach dem geplatzten Transfer von Colton Beck hat der EV Landshut einen neuen Kontingentspieler verpflichtet: Drew Melanson trägt ab sofort das Landshuter Trikot.

Landshut. Der US-Amerikaner Drew Melanson, der in der abgelaufenen DEL2-Saison das Trikot der Bayreuth Tigers getragen hat, unterschrieb beim Traditionsverein einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Spielzeit und wird schon am heutigen Dienstag (19.30 Uhr) beim EVL-Gastspiel bei den Löwen Frankfurt auf dem Eis stehen und das Trikot mit der Nummer 23 tragen.

Nachdem der Transfer von Colton Beck nicht zustande kam und Jere Laaksonen weiterhin erkrankt ausfällt, sahen sich die Verantwortlichen des niederbayerischen Traditionsvereins zum Handeln gezwungen. „Drew ist ein enorm schneller Außenstürmer mit einem richtig guten Schuss, der schon letztes Jahr in Bayreuth sehr positiv aufgefallen ist. Wir werden uns gut überlegen, wie wir ihn einbauen können“, erläutert EVL-Chefcoach Leif Carlsson das sportliche Profil des 25-jährigen, der aus Paramus (New Jersey) stammt und in seiner Heimat Erfahrungen in der East Coast Hockey League (ECHL) bei den Maine Mariners sowie in der American Hockey League (AHL) bei Hartford Wolf Pack sammelte.

Im Vorjahr wagte er dann den Sprung über den großen Teich und wusste bei den Bayreuth Tigers mit zwölf Toren und 20 Assists in 29 Spielen zu gefallen. Dass der US-Boy die DEL2 bereits kennt, war auch ein weiteres Argument für seine Verpflichtung.

„Durch die Verpflichtung von Drew Melanson haben wir bei den zahlreichen Spielen, die über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel anstehen deutlich mehr Möglichkeiten und uns sowohl qualitativ als auch quantitativ nochmal verbessert. Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei den Behörden der Stadt Landshut für die unkomplizierte Abwicklung aller Formalitäten bedanken. Wir sind sehr froh, dass die Formalien gerade so kurz vor Weihnachten noch so zügig erledigt werden konnten, sodass Melanson schon in Frankfurt für uns spielen kann. Drew war sofort bereit uns zu helfen. Innerhalb weniger Stunden haben wir den Transfer über die Bühne gebracht. Er brennt darauf, für den EVL aufs Eis zu gehen“, ergänzt EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke.


0 Kommentare