16.09.2020, 15:10 Uhr

Vorstellung des neuen Konzepts Der FC Bayern kommt im November nach Landshut

Der FCB setzt bei den jungen Nachwuchs-Jahrgängen auf einen Förderkader mit dezentraler Ausbildung.  Foto: FC Bayern MünchenDer FCB setzt bei den jungen Nachwuchs-Jahrgängen auf einen Förderkader mit dezentraler Ausbildung. Foto: FC Bayern München

Der FC Bayern München möchte künftig bei seinen jungen Nachwuchsteams neue Wege gehen. Einer der künftigen Partner ist die SpVgg Landshut, der die Bayern Mitte November einen Besuch abstatten.

München/Landshut. Der FC Bayern wird den Grundlagenbereich im Nachwuchsfußball stufenweise umstrukturieren. Zur Saison 2021/2022 werden die U9-Mannschaft und ein Jahr später, zur Saison 2022/2023, auch die U10 aus dem Spielbetrieb genommen. Die fußballerische Ausbildung am FC Bayern Campus wird somit zukünftig erst mit der U11 starten.

„Der FC Bayern ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerade für die ganz jungen Fußballer im Raum München und den angrenzenden Regionen bewusst. Den Kindern soll es mit diesem Schritt ermöglicht werden, sich länger ohne Leistungsdruck und ohne zusätzlichen zeitlichen Aufwand in ihrem gewohnten Umfeld des Heimatvereins entwickeln zu können“, erklärt Holger Seitz, sportlicher Leiter am FC Bayern Campus.

Um auch weiterhin die gezielte Förderung talentierter Spieler in München und den angrenzenden Regionen gewährleisten zu können, werden ab der Saison 2020/21 zusätzlich zu den Trainingseinheiten in den Heimatvereinen regelmäßig Förderkader-Trainingseinheiten im Altersbereich U7 und U8 am FC Bayern Campus stattfinden. Ab der Saison 2021/22 wird diese Maßnahme auf vier weitere Standorte (SpVgg Joshofen Bergheim, SpVgg Landshut, SV Schlossberg-Stephanskirchen und FC Issing) und um den Altersbereich U9 ausgebaut. Ab der Saison 2022/2023, wenn sowohl die U9 als auch die U10 nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen, wird das Ganze noch um den U10-Jahrgang erweitert.

Die Nachwuchsabteilung des FC Bayern München stellt ihr Konzept am Montag, 16. November, um 18 Uhr im Sportheim ihres Partnervereins, der SpVgg Landshut (Sandnerstraße 7, 84034 Landshut), den regionalen Fußballvereinen vor. Die Anmeldung hierzu erfolgt bei Kilian König (Koordinator Förderkader) per E-Mail unter kilian.koenig@fcbayern.com. Hierzu sind Vereinsname, Personenanzahl (maximal drei pro Verein) und die einfache Entfernung (in km) zum Standort des FCB-Partnervereins zu nennen. Es werden nur vollständig, eingehende Anmeldungen geprüft und anschließend bestätigt.


0 Kommentare