14.09.2020, 13:20 Uhr

Nach 15 Monaten Bauzeit Die Turngemeinde Landshut freut sich auf die neue Halle


Die Turngemeinde Landshut hat diese Nachricht herbeigesehnt: Nach Jahren der Planung und nach 15-monatiger Bauzeit  geht die neue Gerätturnhalle der TGL voraussichtlich am kommenden Montag, 21. September, in Betrieb.

Landshut. Der Start in der neuen Halle mit seiner prägnanten roten Außenhaut in der TGL-Vereinsfarbe findet unter Corona-Bedingungen und unter Einhaltung des TGL-Hygieneplans statt, dessen Basis die aktuellen gesetzlichen Verordnungen in Bayern sind. Das heißt: Eine Anmeldung am Turnbetrieb erfolgt demnach nur auf Anmeldung per E-Mail. Die Teilnahme am Sport in der Gerätturnhalle erfolgt in kleinen festen Turngruppen, die Fäden laufen hierfür beim hauptamtlichen TGL-Turnlehrer Stephan Rauhmeier zusammen.

Die Erleichterung in der TGL-Vorstandschaft ist nach diesem baulichen Kraftakt groß. Das lang ersehnte Projekt ist fertiggestellt, und das in nicht einfachen Corona-Zeiten. Die Zeit, in der jeden Tag Turngeräte auf Wettkampfniveau auf- und abgebaut werden mussten, sind vorbei: „Mit der Gerätturnhalle mit stehenbleibenden Geräten geht ein großer Wunsch der TGL und besonders unserer Turnabteilung in Erfüllung. Das ist eine sehr gute Perspektive für unseren Verein“, betont 1. TGL-Vorsitzender Harald Kienlein. Man könne nicht genug allen Kräften danken, die einen Anteil an diesem Projekt haben. Dazu noch in der aktuellen schwierigen Corona-Zeiten.

Ausführliche Informationen über die Vorgaben zum Turnbetrieb, zu den Trainingszeiten und das Anmeldeverfahren sind ab sofort auf der Homepage der TGL (www.turngemeinde-landshut.de) zu finden. Wichtig: Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich. Denn aufgrund der aktuellen Situation sind in allen Gruppen die Teilnehmerzahlen beschränkt. Aufgrund der Anmeldungen werden corona-bedingt kleine feste Turngruppen gebildet. Auch die Corona-Dokumentationspflichten müssen eingehalten werden. Alle Eltern, die ihre Kinder unter der angegebenen E-Mail-Adresse und unter Angabe diverser Daten anmelden, erhalten eine E-Mail-Rückbestätigung, ob und in welcher Gruppe Platz ist.

Der Start aller dann fest eingeteilten Turngruppen findet voraussichtlich in der Woche ab 21. September statt – Voranmeldung vorausgesetzt. Auf der TGL-Homepage ist auch der Trainingsplan  veröffentlicht, die Trainingszeiten werden aufgrund Lüftungsvorgaben um 15 Minuten verkürzt. Für die Turner gibt es auch Extra-Informationen über die corona-bedingten Zu- und Ausgänge zur Gerätturnhalle, die unbedingt einzuhalten sind.

Die kleinsten Turnerinnen und Turner (2 bis 4 Jahre) aus dem Eltern-Kind-Turnen beginnen mit einer Testphase am Dienstag, 22. September. Diese Stunden bleiben in der Halle 4/5 des Sportzentrums West. Das Kleinstkinderturnen (ab ein Jahr) soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Auch hier Infos unter www.turngemeinde-landshut.de

Zum Start der Gerätturnhalle plant die Vorstandschaft der Turngemeinde Landshut dann im Oktober eine kleine offizielle Einweihungsfeier unter Einhaltung der Corona-Auflagen.


0 Kommentare