14.08.2020, 09:28 Uhr

Transfercoup bei der SpVgg Landshut Tormaschine Jerome Faye soll für die nötigen Buden im Abstiegskampf sorgen

Neuzugang bei der SpVgg Landshut: Der Vorstandsvorsitzende Manfred Maier, Neuzugang Jerome Faye und Sportvorstand Benedikt Neumeier (v.li.). Foto: noNeuzugang bei der SpVgg Landshut: Der Vorstandsvorsitzende Manfred Maier, Neuzugang Jerome Faye und Sportvorstand Benedikt Neumeier (v.li.). Foto: no

Fußball-Landesligist SpVgg Landshut hat sich für den Landesliga-Abstiegskampf hochkarätig verstärkt.

Landshut. Die SpVgg Landshut hat personell für den Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga Südost nochmals nachgerüstet und mit der Verpflichtung des erfahrenen Ex-Bayernliga- und Landesligatorjägers Jerome Faye einen echten Coup gelandet.

Der 33-jährige Strumtank trug zuletzt das Trikot des SVL-Ligarivalen FC Töging. Ein Spieljahr zuvor kickte er bei Türkgücü-Ataspor München und hatte mit elf Treffern entscheidenden Anteil daran, dass die Münchner den Sprung in die Regionalliga realisierten. In der Saison 2016/17 traf er für Türkspor Augsburg insgesamt 27 mal ins Schwarze und durfte sich gleichzeitig als Torschützenkönig der Landesliga Südwest feiern lassen.

Weitere Stationen des Senegalesen, der als Einrichtungsleiter von drei Sozialeinrichtungen in München arbeitet, waren Wacker Burghausen, Fürstenfeldbruck und Unterföhring. In der Bayernliga netzte der 1,87 Meter-Mann für Türkgücu München, Unterföhring, Fürstenfeldbruck und Burghausen insgesamt 54mal ein.

„Jerome ist sicherlich eine wertvolle Verstärkung und passt auch menschlich sehr gut in unsere Truppe. In den bisherigen Trainingseinheiten hinterließ er jedenfalls einen vorzüglichen Eindruck und sollte als echter Stoßstürmer auch für die nötigen Tore sorgen“, freut sich jedenfalls „Spiele“-Sportvorstand Benedikt Neumeier über den gelungenen Transfercoup. Der Neuzugang ist ab sofort für die Schwarz-Weißen spielberechtigt und wäre bereits im Probelauf am Freitag beim Bayernligazweiten TSV 1880 Wasserburg zum Einsatz gekommen. Das Treffen wurde aber kurzfristig abgesagt. Umso mehr ist man auf Fayes Debüt am Samstag, den 22. August (Anstoß 16 Uhr, ebm-papst Stadion) in der Testpartie gegen den oberbayerischen Kreisklassensechsten TSV Wartenberg, bei dem der ehemalige SVL-Akteur Jakob Taffertshofer als Spielertrainer fungiert, gespannt.


0 Kommentare