04.12.2019, 20:42 Uhr

Deutsch-Tscheche mit Vertrag bis 2022 Der EVL angelt sich DEL-Verteidiger Dominik Bohac

Dominik Bohac wechselt aus Schwenningen zum EV Landshut. (Foto:  City-Press)Dominik Bohac wechselt aus Schwenningen zum EV Landshut. (Foto: City-Press)

Der EV Landshut hat seine Defensive noch einmal verstärkt und den DEL-erfahrenen Dominik Bohac unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige ging zuletzt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für die Schwenninger Wild Wings aufs Eis und wechselt nun mit sofortiger Wirkung zum EV Landshut.

LANDSHUT Zunächst war die Verpflichtung von Bohac für den kommenden Sommer geplant, doch als sich nun eine Möglichkeit gab, den Defensivspezialisten schon vorzeitig zu verpflichten, hat der EVL gleich Nägel mit Köpfen gemacht und den Verteidiger langfristig gebunden. Er unterschreibt beim DEL2-Aufsteiger einen längerfristigen Vertrag bis zum Jahr 2022 und wird mit der Rückennummer 86 aufs Eis gehen.

Am Donnerstag wird Bohac in Landshut eintreffen und schon am Freitag (20 Uhr) im Auswärtsspiel bei den Eispiraten Crimmitschau sein Debüt für die Rot-Weißen geben. „Wir haben Dominik schon länger im Auge gehabt und sind sehr froh, dass sich die Verpflichtung jetzt realisieren ließ. Er ist ein sehr robuster, zuverlässiger Verteidiger und kompromisslos im Zweikampf. Dominik wird uns definitiv mehr Stabilität geben“, sagt Hantschke zu dem Spieler, den er noch als Spieler der Lausitzer Füchse bestens kennt.

Seit dem Sommer 2017 war Bohac, der in seiner Geburtsstadt Pilsen ausgebildet wurde, nun für die Schwenninger Wild Wings in der DEL aktiv und hat insgesamt für die „Wildschwäne“ insgesamt 95 Spiele absolviert. In dieser Saison hat ihn eine Verletzung etwas aus dem Tritt gebracht, sodass er für die Schwarzwälder nur sechs Partien bestritt. „Dominik ist voll im Saft, aber er will unbedingt mehr Eiszeit. Wir freuen uns, dass wir ihm diese in Landshut bieten können“, erläutert der Geschäftsführer die Hintergründe des Transfers.


0 Kommentare