21.10.2019, 15:35 Uhr

Hiobsbotschaft für den EV Landshut Verteidiger Josh McFadden hat sich das Kreuzband gerissen

Verteidiger Josh McFadden hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. (Foto:  Georg Gerleigner)Verteidiger Josh McFadden hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. (Foto: Georg Gerleigner)

Das ist eine echte Hiobsbotschaft für den EV Landshut! Verteidiger Josh McFadden hat sich im Auswärtsspiel bei den Bayreuth Tigers das Kreuzband gerissen und fällt für rund ein halbes Jahr aus. Dies hat eine eingehende Untersuchung am Montag ergeben.

LANDSHUT „Das ist eine wirklich bittere Nachricht, die uns schwer trifft“, sagte EVL-Cheftrainer Axel Kammerer und ergänzte: „Nicht nur, dass Josh ein richtig guter Typ ist. Er hat sich bei uns sehr gut zu Recht gefunden und war zuletzt in richtig starker Form.“ McFadden zog sich die Verletzung in der allerersten Minute des Spiels in Bayreuth zu und versuchte danach noch weiterzuspielen.

Durch den Ausfall sieht sich auch EVL Spielbetrieb GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke zum Handeln gezwungen: „Wir haben schon mehrere Kontakte geknüpft und wollen kurzfristig einen Ersatz für Josh präsentieren. Natürlich wünschen wir Josh alles erdenklich Gute und eine schnelle Genesung. Wir werden ihn bei seinem Comeback so gut unterstützen, wie es nur möglich ist“, erläutert Hantschke.

Für das Heimspiel am Dienstag (19.30 Uhr/Eisstadion am Gutenbergweg) ist außerdem der Einsatz von Robbie Czarnik ungewiss. Der Angreifer verpasste schon die Begegnung in Bayreuth mit einer Leistenverletzung. Marco Sedlar (Verletzung am Auge) fällt dagegen definitiv aus.


0 Kommentare