26.04.2019, 14:11 Uhr

Top-Transfer vor Duell mit Brokstedt ACL Devils verstärken sich für den Saisonstart mit Vaclav Milik


Der AC Landshut hat wenige Tage vor dem Start der Speedway-Bundesliga erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Da Jaimon Lidsey am 1. Mai ausfällt, haben die Niederbayern kurzerhand den polnischen Top-Fahrer Vaclav Milik aus dem Hut gezaubert.

LANDSHUT Kurz vor dem Auftakt zur diesjährigen Speedway-Bundesliga waren die Verantwortlichen des AC Landshut nochmals in Sachen Fahrerverpflichtung aktiv – und das nicht ganz freiwillig. „Jaimon Lidsey hat bei unserem ersten Auswärtsrennen am 1. Mai in Brokstedt eine anderweitige Verpflichtung, von der wir schon länger wussten. Leider ist durch die Verletzung von Mark Riss am letzten Wochenende in Pocking jedoch unser ursprünglicher Plan, dann nur mit einem Ausländer anzutreten, in die Brüche gegangen. Also mussten wir nun kurzfristig nochmals aktiv werden“, erklärt Teammanager Klaus Zwerschina.

Einig wurde man sich mit dem vierfachen tschechischen Meister Vaclav Milik, momentan Teamkollege von Neu-Devil Max Fricke bei Wroclaw und in der tschechischen Liga für Pardubice am Start. Milik belegte beim SEC 2017 Platz 3 und im letzten Jahr Platz 8. Des weiteren vertrat er die Farben seines Landes in der U21-Nationalmannschaft. Die Landshuter Fans bekommen ihn kurz nach seinem ersten Start in den Reihen der Devils am 4. Mai dann auch in der heimischen OneSolar-Arena bei der Speedway-Paarweltmeisterschaft als Kapitän der tschechischen Mannschaft zu sehen.

„Wir freuen uns auf Vaclav, weil er schon oft in der Liga und auch in internationalen Veranstaltungen sein Können unter Beweis gestellt hat“, so Zwerschina weiter. Das anstehende Rennen bei den Brokstedt Wikingern sieht man als Herausforderung, jedoch: „Wir fahren da sicherlich nicht hin, um die Punkte im Norden zu lassen. Wir sind uns der Schwere der Aufgabe bewusst, da Brokstedt heuer ebenfalls eine bärenstarke Truppe beisammen hat. Aber Landshut wäre nicht Landshut, wenn wir nicht mit breiter Brust anreisen würden.“

So werden nun die Titelverteidiger mit Max Fricke und Vaclav Milik auf den Ausländerpositionen, Martin Smolinski, Valentin Grobauer, Stephan Katt, Sandro Wassermann und Jonas Wilke in den Norden reisen, um die ersten Punkte einzusammeln.


0 Kommentare