04.10.2018, 08:51 Uhr

Rekordmeister macht‘s richtig souverän Die Devils holen sich in Wittstock den 19. Titel

Jede Menge Grund zum Feiern hatten die Landshuter Speedwaycracks am Mittwoch in Wittstock. (Foto:  ACL Devils)Jede Menge Grund zum Feiern hatten die Landshuter Speedwaycracks am Mittwoch in Wittstock. (Foto: ACL Devils)

Es war lange Zeit spannend – und am Ende war‘s doch eine klare Angelegenheit. Der AC Landshut hat sich am Mittwoch den 19. Deutschen Meistertitel geholt. Nach dem 46:34-Heimerfolg vom Freitag in der Ellermühle zeigten sich die Devils auch in Brandenburg nervenstark und gewannen bei den Wölfen schließlich mit 47:37.

LANDSHUT Herzlichen Glückwunsch! Das Team um Kapitän Martin Smolinski – den frisch gebackenen Langbahn-Weltmeister – lieferte am Heidering, dem Speedway-Mekka Brandenburgs, eine hervorragende und konzentrierte Leistung ab und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Das 12-Punkte-Polster aus dem ersten Finale in Landshut (46:34) gab den Niederbayern reichlich Selbstvertrauen und Gelassenheit, um auch in Wittstock ordentlich Gas geben zu können.

Auch wenn beide Teams am Mittwoch lange Zeit eng beieinander lagen, ließen die Devils letztlich nichts anbrennen und holten sich mit 47:37 den Tagessieg – und damit freilich auch die 19. Deutsche Meisterschaft.


0 Kommentare