30.09.2018, 20:46 Uhr

So darf‘s ruhig weitergehen Der EV Landshut startet perfekt in die neue Saison!

Einstand nach Maß: Neuzugang Miloslav Horava ließ es am Sonntag in Sonthofen richtig krachen. (Foto:  Georg Gerleigner)Einstand nach Maß: Neuzugang Miloslav Horava ließ es am Sonntag in Sonthofen richtig krachen. (Foto: Georg Gerleigner)

Das war ganz nach dem Geschmack der Fans und auch Trainer Axel Kammerer: Der EV Landshut ist mit zwei Siegen – 4:2 gegen Lindau, 8:3 in Sonthofen – in die neue Oberliga-Saison gestartet und hat das Punkte-Maximum von sechs Zählern verbucht.

LANDSHUT Der Start im Heimspiel gegen Lindau am Freitag war ein hartes Stück Arbeit, doch der 4:2-Erfolg war unterm Strich mehr als verdient. Nur durch eine mangelnde Chancenverwertung machten sich die Rot-Weißen das Leben selbst schwer. Die Treffer gegen die Islanders erzielten Ales Jirik (2), Marco Baßler und Alex Ehl.

In Sonthofen am Sonntagabend hatten die Niederbayern ihr Visier deutlich besser eingestellt: Zwar musste man nach der 2:0-Führung durch Marc Schmidpeter und Leon Abstreiter bis zur 23. Minite den Ausgleich hinnehmen, doch dann drehten die Landshuter auf: Last-Minute-Neuzugang Miloslav Horava ließ es mit drei Treffern ordentlich krachen und zusammen mit Marco Baßler, Ales Jirik und Christoph Fischhaber schraubte man das Ergebnis auf 2:8 in die Höhe, ehe Daniel Rau kurz vor dem Ende noch etwas Ergebniskosmetik gelang.

Mit großem Selbstvertrauen können die Kammerer-Schützlinge nun das Heimspiel am kommenden Mittwoch, 3. Oktober, um 18 Uhr gegen den Höchstadter EC angehen. Doch Achtung: Der Aufsteiger ließ gleich am ersten Spieltag durch einen 2:0-Erfolg in Weiden aufhorchen.


0 Kommentare