02.07.2018, 13:34 Uhr

Landshuter ist in der NHL heiß begehrt Tobias Rieder wechselt zu Leon Draisaitl und den Edmonton Oilers

Tobias Rieder hat bei den Edmonton Oilers angeheuert. (Foto:  imago/ZUMA Press)Tobias Rieder hat bei den Edmonton Oilers angeheuert. (Foto: imago/ZUMA Press)

Eishockey-Profi Tobias Rieder hat einen neuen Klub gefunden: Wie die Edmonton Oilers mitteilen, wird der 25-Jährige zur kommenden NHL-Saison das Trikot des fünfmaligen Stanley Cup-Siegers überstreifen.

EDMONTON/LANDSHUT Zusammen mit Nationalmannschafts-Kollege Leon Draisaitl wird der Landshuter Tobias Rieder fortan für die Oilers stürmen – und so schließt sich für den 25-Jährigen jetzt ein Kreis. Denn 2011 hatten die Kanadier den Niederbayer gedraftet. Wie die Oilers auf ihrer Homepage mitteilen, erhält Rieder einen Einjahresvertrag über zwei Millionen Dollar.

Vergangene Spielzeit war Rieder nach 58 Saisonspielen von den Arizona Coyotes zu den Los Angeles Kings gewechselt, wo er weitere 20 Partien bestritt. Die Kings hatten den Vertrag mit dem Stürmer allerdings nicht verlängert. Seitdem war der 25-Jährige von zahlreichen NHL-Klubs heiß umworben: Neben den Oilers buhlten auch die Calgary Flames, Montreal Canadiens, Vancouver Canucks, Florida Panthers und die New York Rangers um den Landshuter. Letztlich entschied sich Tobias Rieder für Edmonton. Das Team aus Alberta hatte Rieder 2011 in der vierten Draft-Runde ausgewählt, dann allerdings die Rechte an ihm mit den Arizona Coyotes getauscht, für die er von 2014 bis 2018 auflief.

Tobias Rieder: „Ich bin wirklich glücklich, wieder zurückzukommen. Ich bin aufgeregt und kann es erwarten, bis es losgeht.“ Über seinen neuen Teamkollegen Leon Draisaitl sagt er: „Ich habe mit ihm ein bisschen gesprochen. Es passiert nicht sehr oft, dass zwei deutsche Spieler in einem Team sind. Ich kenne ihn ziemlich gut.“


0 Kommentare