07.03.2018, 14:21 Uhr

Verstärkung für die SVL-Trainerbank Die SpVgg Landshut angelt sich Co-Trainer Markus Wojtowicz

„Spiele“-Sportleiter Nils Haack (v.li.), Markus Wojtowicz und der SVL-Vorstandsvorsitzende Manfred Maier freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit. (Foto:  nh)„Spiele“-Sportleiter Nils Haack (v.li.), Markus Wojtowicz und der SVL-Vorstandsvorsitzende Manfred Maier freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit. (Foto: nh)

Der Verpflichtung des noch in Diensten des TV Aiglsbach stehenden Peter Gaydarov als Cheftrainer für die kommende Saison folgte beim Fußball-Landesligisten SpVgg Landshut die Besetzung des Co-Trainerpostens mit dem 39-jährigen C-Lizenzinhabers Markus Wojtowicz.

LANDSHUT Wojtowicz zeichnete sich in seiner aktiven Zeit unter anderem als Torjäger beim TSV Vilsbiburg aus und startete seine Übungsleiterlaufbahn 2009 bei der DJK Altenkirchen. Für regionale Aufmerksamkeit sorgte er durch seine erfolgreiche Tätigkeit in den Jahren 2014 bis 2017 beim Kreisligisten FC Bonbruck/Bodenkirchen.

Nach einer einjährigen Pause kam für ihn jetzt der Anruf von „Spiele“-Sportchef Günther Leipold zum richtigen Zeitpunkt. „Die Chemie zwischen Peter Gaydarov und Markus Wojtowicz passte von Anfang an, was für die Verpflichtung ausschlaggebend war“, ließ Günther Leipold wissen.

Zusammen mit Sportleiter Nils Haack bastelt er weiter zielstrebig am künftigen Trainerteam. Schließlich befindet man auch in einer positiven Endphase der Gespräche mit Torwarttrainer Thomas Kümmerle und Fitnesstrainer Michael Limmer, die weiterhin an der Sandner Straße gehalten werden sollen.


0 Kommentare