22.02.2018, 10:32 Uhr

Landshuter Überraschung in der NHL Tobi Rieder wechselt zu den Los Angeles Kings!

Tobias Rieder verlässt die Arizona Coyotes und wechselt zu den L.A. Kings. (Foto:  imago/ZUMA Press)Tobias Rieder verlässt die Arizona Coyotes und wechselt zu den L.A. Kings. (Foto: imago/ZUMA Press)

Das kam dann doch etwas überraschend: Tobias Rieder wurde am Mittwoch von den Arizona Coyotes zu den Los Angeles Kings transferiert. Der 25-jährige Landshuter bestritt bislang 292 NHL-Spiele für die Coyotes.

LOS ANGELES Stürmer Tobias Rieder und Torhüter Scott Wedgewood wurden am Mittwoch von den Arizona Coyotes zu den Los Angeles Kings im Austausch für Torhüter Darcy Kuemper getradet, wie nhl.com berichtet. Rieder kommt in dieser Saison auf 19 Punkte (acht Tore, elf Assists) in 58 Spielen mit den Coyotes. Der 25-jährige Deutsche unterschrieb am 4. Oktober 2016 für zwei Jahre bei Arizona und könnte an 1. Juli zum „Restricted Free Agent“ werden.

„Wonach ich gesucht habe, ist Schnelligkeit und Scoring“, sagte Kings General Manager Rob Blake über die Verpflichtung von Rieder. „Er bringt uns ein dringend benötigtes Element von Schnelligkeit auf der linken Seite. Idealerweise, wenn wir komplett sind, dann haben wir Rieder, Adrian Kempe und Trevor Lewis in einer Reihe und damit sehr viel Geschwindigkeit. Wir haben hier schon länger nach dieser Art von Spieler gesucht.“

Rieder erreichte in seiner Karriere mit den Coyotes 111 Punkte (51 Tore, 60 Assists) in 292 Spielen. „Er ist 25 und er passt in unsere Anforderungen, die wir gestellt haben“, verdeutlichte Blake. „Wir haben Schnelligkeit in jeder Reihe. Ich denke er ist ein legitimer Top-9-Stürmer in unserem Team.“

Die Kings (71 Punkte) sind punktgleich mit dem dritten Platz in der Pacific Division. Los Angeles, die Anaheim Ducks und Minnesota kämpfen punktgleich um den zweiten Wild-Card-Platz zu den Stanley Cup Playoffs der Western Conference. Die Coyotes (44 Punkte) liegen 27 Punkte hinter den Wild und damit deutlich außerhalb der Playoffs.


0 Kommentare