22.02.2018, 08:41 Uhr

Tudor Chioar hört im Sommer auf Die SpVgg Landshut sucht einen neuen A-Juniorentrainer

Tudor Chioar hört zum Saisonende als A-Junioren der SpVgg Landshut auf. (Foto:  nh)Tudor Chioar hört zum Saisonende als A-Junioren der SpVgg Landshut auf. (Foto: nh)

Die SpVgg Landshut ist auf der Suche nach einem neuen A-Juniorentrainer für die kommende Saison. Der bislang erfolgreiche Übungsleiter Tudor Chioar beendet zum Saisonende seine Tätigkeit bei den Schwarz-Weißen, bleibt aber dem im Verein installierten BFV-Nachwuchsleistungszentrum als Koordinator erhalten.

LANDSHUT „Nach insgesamt zehn Trainerjahren, davon zuletzt drei intensiven und aufwändigen Saisonen bei U 19 der SVL benötige ich jetzt einfach eine Pause“, begründete Chioar seinen Schritt. Vom Projekt des hiesigen BFV-Nachwuchsleistungszentrums ist er trotzdem überzeugt und arbeitet dort gerne weiter.

Unterdessen zeigt sich „Spiele“-Sportchef Günther Leipold voll des Lobes über den Ausnahmetrainer: „Tudor Chioar hat die Arbeit in unserer U 19 auf ein hohes Niveau gebracht. Wir verdanken ihm den Aufstieg in die Bayernliga. Diese Spielklasse ist immerhin die zweithöchste deutsche und höchste bayerische Nachwuchsliga. Mit dem aktuellen fünften Platz ist eine weitere Bayernligasaison möglich“.

Wie Leipold weiter betonte, führte der 46-jährige A-Lizenzinhaber seine Talente auch zielstrebig an den Herrenkader heran. Zuletzt konnten mit Marcus Plomer, Fabian Laubner, Robin Oswald, Jonas Wieselsberger und Maximilian Wilhelm gleich fünf Chioar-Schützlinge in die „Erste“ eingebaut werden.


0 Kommentare