18.11.2020, 14:32 Uhr

TSV Abensberg Judo-Europameisterschaft in Prag vom 19. bis zum 21. November

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Vom 19. bis 21. November wird in Prag die Judo-Europameisterschaft der Frauen und Männer stattfinden. Trotz der momentan sehr schwierigen Situation in Europa, bedingt durch die Pandemie, haben sich die Organisatoren und Verantwortlichen dazu entschlossen, das Turnier durchzuführen.

Abensberg/Prag. Für Deutschland werden jeweils neun Frauen und Männer an den Start gehen. Der TSV Abensberg ist sehr stolz, dass unter diesen Athleten auch drei Judoka aus der eigenen Bundesliga Mannschaft nominiert wurden: Sebastian Seidl (-66 Kilo, Teilnehmer der Olympischen Spiele in Rio 2016) , Karl-Richard Frey (-100 Kilo, Vize-Weltmeister 2015, Olypionike bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio) und sein Bruder Johannes Frey (+100 Kilo, Deutscher Meister U21 2016).

Für die Jukoka stellt die Europameisterschaft in Prag einen sportlichen Höhepunkt dar, nachdem die Olympischen Spiele in Tokyo dieses Jahr nicht stattgefunden haben, bei denen sich die drei Sportler sehr gerne gemessen hätten. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit sind die drei jetzt heiß auf einen Sieg in den jeweiligen Gewichtsklassen. Der TSV wünscht viel Erfolg bei diesem großen Turnier und freut sich auf die spannenden Kämpfe.


0 Kommentare