30.04.2019, 13:26 Uhr

Erneut zweistellige Medaillenausbeute U15-Judoka aus Abensberg überzeugen bei Meisterschaften

(Foto: Caro Geretzki)(Foto: Caro Geretzki)

Bei den Südbayerischen Meisterschaften der U15 konnten sich die Nachwuchsjudoka des TSV Abensberg wiederholt erfolgreich in Szene setzen. Am Ende waren es insgesamt zwölf Medaillen, die sich die jungen Sportler sicherten.

ABENSBERG Gold erkämpften sich Ali Hodzic (bis 66 Kilo), Vanessa Geretzki (bis 40 Kilo) und Dimitra Sioka (bis 52 Kilo). Für Ali Hodzic, den Süddeutschen Meister des Vorjahres, war es eine Pflichtübung, die er ohne Probleme erfüllte. Zu keiner Zeit gefährdet, beendete er alle seine Kämpfe mit eindrucksvollen Wurftechniken vorzeitig. Ebenso war Vanessa Geretzki als Mitfavoritin ins Turnier gestartet. Ein Jahr jünger als Ali Hodzic zeigte auch sie sich souverän, und wurde nach vier gewonnenen Kämpfen mit Gold belohnt. Überraschend kam der goldene Erfolg für Dimitra Sioka. Dimitra kämpfte in letzten Monaten schon oft um die Medaillen mit, war aber noch nicht als Turniersiegerin von der Matte gegangen. Am vergangenen Sonntag lieferte sie einen perfekten Wettkampf ab, und setzte sich auch gegen ältere und erfahrenere Konkurrentinnen durch. Für sie war es eine große Freude, als Meisterin von der Matte zu gehen. Sarah Geretzki (bis 44 Kilo) war, wie auch ihre jüngere Schwester Vanessa, eine der Titelaspirantinnen in ihrer Gewichtsklasse. Bis zum Finale zeigte sie Judo vom Feinsten. Im Endkampf musste sie nach einer ausgeglichenen Begegnung in die Verlängerung. Hier unterlag sie dann leider durch eine Kontertechnik.

Erfreulich war, dass sich auch die Starter der jüngeren Jahrgänge Respekt verschaffen konnten. So bejubelten am Ende eines langen Wettkampftages Jonas Mayr (bis 34 Kilo), Magnus Trauner (bis 40 Kilo), Vitus Englerth (bis 40 Kilo), Denis Begovic (bis 46 Kilo), Sandro Liebl (über 66 Kilo), Pia Schmidt (-40 kg), Marlene Ratzke (bis 48 Kilo), sowie Emma Listl (bis 48 Kilo) jeweils Bronze.Fünfte Plätze belegten Franziska Müller (bis 52 Kilo), Aurea Ziegler (bis 57 Kilo), Benjamin Begovic (bis 66 Kilo), sowie Konstantin Müller (über 66 Kilo). Alle Vier haben sich ebenfalls für die Bayerischen Meisterschaften, die am kommenden Wochenende in Ingolstadt stattfinden werden, qualifiziert. Vivien Vajkant (bis 40 Kilo), Loreen Karnahl (bis 44 Kilo), sowie Simon Adamczyk (bis 43 Kilo) konnten diesmal leider nicht in die Kämpfe um die Medaillen eingreifen.

Mit dem amtierenden Bayerischen Meister des Vorjahres, Maximilian Felde (bis 43 Kilo), der zu den Bayerischen Titelkämpfen gesetzt ist, sind es insgesamt 17 Nachwuchsathleten des TSV Abensberg, die sich für die Landesmeisterschaften qualifizieren konnten. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.


0 Kommentare