29.12.2017, 13:17 Uhr

Zum Jahresabschluss Black Bears wollen punkten

(Foto: Black Bears)(Foto: Black Bears)

Freisinger Eishackler wollen ihren Fans gegen Straubing ein tolles Spiel mit vielen Toren bieten.

FREISING Die Saison ist für die Black Bears Freising gelaufen, der angestrebte fünfte Tabellenplatz in der Landesliga bereits fünf Punkte entfernt.

Bei vier noch ausstehenden Spielen ist das zwar theoretisch noch möglich, doch die Gegner heißen Tabellenführer Schweinfurt und zwei Mal Haßfurt – das dürfte recht schwer werden für die Truppe von Coach Heinz Zerres.

Am Freitag (20.15 Uhr) stellt sich zum letzten Spiel des Jahres 2017 der bislang sieglose Tabellenletzte EHC Straubing vor.

Die Straubinger gehören gemeinsam mit Freising zu den wenigen Teams der Landesliga, die weder Ausländer beschäftigen, noch ihre Spieler bezahlen.

Doch trotz des großen Kaders mit sechs Torhütern, zwölf Verteidigern und 16 Stürmern sowie der sehr guten und erfolgreichen Nachwuchsarbeit des Vereins gelang in dieser Saison noch kein Sieg.

Mit 138 Gegentoren ist das Team die absolute Schießbude der Liga (Freising 71 Gegentore), und mit dem Tore schießen klappt es angesichts von nur 33 Treffern (Freising 71) auch nicht so richtig.

Das Hinspiel Ende November gewannen die Black Bears sicher mit 9:3.

Für Freising geht es darum, den treuen Fans zum Jahresabschluss noch ein tolles Spiel mit vielen Toren zu präsentieren und das Jahr 2017 mit einem Sieg zu beenden.


0 Kommentare