24.06.2019, 11:11 Uhr

61.000 begeisterte Besucher Weltklassegolf, BMW und München gehören zusammen

Sieger der BMW International Open 2019 ist der Italiener Andrea Pavan, der sich damit seinen zweiten Sieg auf der European Tour sicherte. (Foto: BMW)Sieger der BMW International Open 2019 ist der Italiener Andrea Pavan, der sich damit seinen zweiten Sieg auf der European Tour sicherte. (Foto: BMW)

Italiener Pavan ging als Sieger der BMW International Open 2019 vom Platz

EICHENRIED Die BMW International Open 2019 brachte Weltklassegolf und weiß-blaue Wohlfühlatmosphäre, allein am Finaltag kamen 16.500 Zuschauer auf die Anlage des GC München Eichenried. Sieger der 31. BMW International Open 2019 wurde der Italiener Andrea Pavan (273 Schläge, -15). Der Italiener hatte am extrem umkämpften Finalsonntag die besten Nerven und sicherte sich den Titel beim renommiertesten deutschen Golfturnier im achten Stechen der Turniergeschichte. Mit einem Birdie am zweiten Extra-Loch verwies er Fitzpatrick aus England auf den zweiten Platz. Martin Kaymer, der nach zwei Tagen in Führung gelegen hatte, kam auf den geteilten 16. Rang und verpasste den zweiten Sieg bei der BMW International Open nach 2008.

Sicher ist schon jetzt: Die 31. Auflage des deutschen Traditionsturniers war wieder ein voller Erfolg. „Es war eine fantastische Turnierwoche: Angefangen von der Tee-Off Night im Seehaus über das Pro-Am Turnier mit vielen Sportstars und weiteren Prominenten über das bayerische Flair bis hin zu packenden Turnierrunden mit einem großartigen Finish“, sagte Turnierpräsident Sebastian Mackensen. „Die Erfolgsformel BMW und Weltklassegolf geht immer noch genauso gut auf wie bei der ersten BMW International Open 1989.“

Nach der ersten Runde der Woche mit den drei Weltmeistern Philipp Lahm und Thomas Müller (Fußball-Weltmeister 2014) sowie Marcel Siem (Golf World Cup Sieger 2006) bildete eine Radl-Tour durch den Englischen Garten einen stimmungsvollen Auftakt. Dabei radelten die Golfstars Martin Kaymer, Sergio García, Matt Wallace und Thorbjørn Olesen sowie BMW M Markenbotschafterin Lena Gercke, Schauspieler Jan Josef Liefers, Rennrodel-Olympiasieger Felix Loch, Bob-Weltmeister Johannes Lochner und BMW Werksfahrer Bruno Spengler zur Tee-Off Night ins Seehaus .

Beim Pro-Am Turnier am Mittwoch griffen viele Prominente zum Golfschläger und nahmen sich ebenso wie die Profis gut gelaunt viel Zeit für die Besucher. Mit dabei waren unter anderem FC-Bayern-Star Niklas Süle, Olympia-Eishockey-Held Christian Ehrhoff, Handball-Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer sowie Liefers und Loch.

Wer am Donnerstag in Dirndl oder Lederhosen erschien, bekam freien Eintritt, und auch das Rahmenprogramm stand ganz im Zeichen weiß-blauer Lebensfreude. 15.500 Besucher – so viele wie nie zuvor an einem Donnerstag in der Turniergeschichte – ließen sich den „Bayerischen Tag“ nicht entgehen. Sie hatten auch auf dem Platz allen Grund zu Freude, denn Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer erwischte einen exzellenten Start. Am Freitag übernahm der zweimalige Major-Sieger sogar die Führung, ehe ihm am Wochenende das Glück auf den Grüns verließ. Insgesamt besuchten 61.000 Zuschauer die BMW International Open.

Ein Sieger stand bereits am Freitag fest: Gaganjeet Bhullar aus Indien schlug ein Ass an der 17. Spielbahn (Par 3, 179 Meter) und gewann damit das BMW M8 Competition Coupé) im Wert von 193.880 Euro, das erst in dieser Woche in der BMW Welt seine Weltpremiere feiert.