19.03.2019, 10:04 Uhr

Stark gegen internationale Konkurrenz Dreimal German Open-Gold für Erdinger Kickboxer

(Foto: KBV Erding)(Foto: KBV Erding)

800 Teilnehmer aus 14 Nationen lieferten sich hochklassige Kämpfe

MÜNCHEN/ERDING Zum dritten Mal fanden am Wochenende, 16. und 17. März, die German Open der Kickboxer in München statt. Durch die günstige strategische Lage mit der guten Anbindung an den Flughafen waren diesmal 800 Teilnehmer aus 14 Nationen am Start. Mit Julia Purmann, Gabriel Pempel und Maaruf Ayoub konnten sich die Erdinger Kickboxer drei Goldmedaillen sichern!

Die Vorkämpfe fanden am Samstag ab 9.30 Uhr bis spät in die Nacht statt. Sonntags folgten dann die Finalkämpfe.

In der Klasse Leichtkontakt bis 50 kg konnte sich Julia Purmann im Halbfinale gegen die kampfstarke Deggendorferin Andrea Döllinger durchsetzen, im Endkampf stand dann mit Anika Wegscheider aus Österreich eine altbekannte Rivalin gegenüber. Die aggressive, nach vorne stürmende Anika verlangte Julia ihr ganzes technisches Können ab. Erst gegen Ende des Kampfes gelangen der Erdingerin dann doch die klaren Treffer und letztendlich nahm sie verdient den Sieg mit nach Hause.

Ein mitreißendes Gefecht lieferte sich in der Klasse Vollkontakt bis 81 kg Gabriel Pempel mit seinem Hamburger Gegenüber Maik Barthel. Der Erdinger war immer einen Tick schneller, sehr beweglich und konnte den aggressiv vorgetragenen Angriffen gut ausweichen. In den ersten beiden Runden erarbeitete sich Gabriel einen sicheren Punktevorsprung, den er auch bis zum Schluss nicht mehr abgab.

Mit Ayoub Maaruf aus Deggendorf verzeichnet der Erdinger Kickboxverein einen weiteren starken Zugang im Schwergewicht bis 91 kg. Ayoub ist letztes Jahr nach Erding gezogen und tritt seitdem für den KBV Erding an. Im Schwergewicht bis 91 kg lieferte sich der Neu-Erdinger eine wahre Schlacht mit seinem Kontrahenten aus dem österreichischen Tirol. Gerade im Schwergewicht und im Vollkontakt ist jederzeit ein vorzeitiges Ende möglich, aber beide Kontrahenten konnten den entscheidenden Schlag nicht anbringen. Letztlich entschieden sich die Kampfrichter knapp aber verdient für Ayoub Maaruf.

Der Kickboxverein Erding nahm mit insgesamt 18 Startern an den German Open teil. Alle zeigten großartigen Sport, doch angesichts der starken internationalen Konkurrenz schieden viele Erdinger in den Vorkämpfen aus.

Bei den Newcomern zeigte Lea Prediger in der Klasse Leichtkontakt bis 65 kg einen wirklich starken Auftritt. Nach zwei Siegen in den Vorkämpfen gegen internationale Athletinnen, musste sie sich nur im Finale der starken Diana Burzic aus Graz geschlagen geben.

Für ein besonderes Highlight sorgte bei der Eröffnungsfeier die Sängerin Lena Klupp, die eine eigens für die Aufnahme der WAKO World in den Olympischen Sportbund komponierte Hymne, live vortragen durfte.