22.02.2019, 19:08 Uhr

Trainingsauftakt bereits erfolgt Klettham will doppelten Klassenerhalt

Patrick Tischer, Abteilungsleiter bei RW Klettham, freut sich über die frühzeitige Verpflichtung von Andreas Eckhardt als neuen Trainer der ersten Mannschaft. (Foto: Rot-Weiß Klettham/David Stotz)Patrick Tischer, Abteilungsleiter bei RW Klettham, freut sich über die frühzeitige Verpflichtung von Andreas Eckhardt als neuen Trainer der ersten Mannschaft. (Foto: Rot-Weiß Klettham/David Stotz)

Trainersuche für erste Mannschaft abgeschlossen

ERDING/KLETTHAM Nach dem zweifachen Aufstieg in der letzten Saison ist es für beide Teams der Fußballer von Rot-Weiß Klettham die erwartet schwere Spielzeit geworden.

Sowohl das Kreisliga-Team als auch die A-Klasse-Mannschaft befinden sich in den unteren Tabellenregionen und kämpfen gegen den Abstieg. Die Chancen auch in der Saison 2019/2020 in der Kreisliga zu spielen, sind aber trotz Startschwierigkeiten nicht schlecht. Mit 15 Punkten stehen die Rot-Weißen auf einem gesicherten Relegationsplatz. Acht Punkte trennen sie vom direkten Abstiegsplatz und nur drei Punkte vom rettenden Ufer. „Wir wollen unbedingt die Klasse halten. Ich bin hoch motiviert und zuversichtlich, dass uns das gelingt – zur Not auch über die Relegation“, so Coach Matthias Foltin, der bekanntlich in seine letzte Wintervorbereitung als Trainer von Rot-Weiß Klettham geht.

Bereits am 19. Februar war der Trainingsauftakt und bis zum Saisonstart am 24. März zuhause gegen den FC Lengdorf stehen intensive Trainingswochen an. „Es wird sicherlich kein Spaziergang zum Klassenerhalt. Aber wir haben gerade in den Spielen kurz vor der Winterpause gezeigt, dass wir in der Kreisliga mithalten können. Die Mannschaft kann Matthias ein tolles Abschiedsgeschenk bereiten und sich natürlich auch selbst mit dem Klassenerhalt belohnen. Dafür müssen aber alle an einem Strang ziehen und ihre Leistung abrufen“, gibt Patrick Tischer die Marschrichtung vor.

Der Kletthamer Abteilungsleiter geht mit gutem Beispiel voran und hat gemeinsam mit seinem Vorstandsteam bereits die Weichen für die nächste Saison gestellt. „Nachdem uns Matthias von seinem Abschied informiert hat, haben wir in Ruhe einen potenziellen Nachfolger gesucht und gefunden. Ab der kommenden Spielzeit 2019/2020 wird Andreas Eckhardt unsere erste Mannschaft trainieren.“

Andreas ‚Stifti‘ Eckhardt betreut aktuell noch die erste Mannschaft des SV Vötting-Weihenstephan und blickt auf eine erfolgreiche Zeit zurück: „Es waren sieben schöne Jahre als Trainer in Vötting. Doch irgendwann braucht jede Mannschaft eine neue Ansprache. Daher haben der Verein und ich schon während der Vorrunde gemeinsam beschlossen, dass nach der Saison Schluss ist. Eine Pause kam für mich aber eigentlich nicht in Frage. Patrick und ich haben uns nach einem guten Telefonat persönlich getroffen und schnell gemerkt, dass es passt.“

Das bestätigt Patrick Tischer: „Die Chemie hat von Anfang gepasst. Andreas hat mich im Gespräch hundertprozentig von sich als Mensch und Fachmann überzeugt. Umso schöner war es dann, als er uns zugesagt hat. Jetzt haben wir frühzeitig Planungssicherheit und können uns voll und ganz auf den Klassenerhalt konzentrieren.“

Den Klassenverbleib hat auch die A-Klasse-Mannschaft noch nicht abgeschrieben, obwohl die Situation prekär ist. Gerade einmal fünf Punkte holte das Team bislang und hat damit bereits acht Punkte Rückstand auf den Nichtabstiegsplatz. Dennoch heißt die klare Devise des Trainergespanns Kronseder/Landa: „Aufgeben gibt’s nicht. Erst wenn es rechnerisch nicht mehr möglich ist, sind wir abgestiegen.“ Dafür ist die Mannschaft sogar eine Woche früher als das Kreisliga-Team ins Training eingestiegen. „Wir haben zwar einen großen Kader, müssen aber immer wieder aus beruflichen, krankheitsbedingten oder anderen Gründen auf Spieler verzichten. Um möglichst viele auf ein Fitness- und Spielniveau zu bekommen, bieten wir mehr Trainingsmöglichkeiten an“, erklären sie ihre Vorbereitungsphilosophie und ergänzen: „In der Restsaison hoffen wir natürlich auch auf Verstärkung aus dem Kreisliga-Team.“ Der rot-weiße Kader hat sich kaum verändert. Einem Abgang (Andreas Herrndier ist zum FC Spfr. Eitting gewechselt) stehen vier Neuzugänge gegenüber. Dionel Müller, Argentinier mit deutschen Wurzeln, verbringt gerade einen einjährigen Auslandsaufenthalt in Deutschland und soll mit seiner Dynamik den Kletthamer Angriff beleben. Außerdem haben sich nach der Auflösung der A-Jugend der JFG Sempt Erding mit Jonas Kaspar, Jonas Laschinger und Luca Rahm drei Spieler ihrem Stammverein angeschlossen, die sofort spielberechtigt sind.

Die vorläufigen Testspieltermine der Kreisliga-Mannschaft:

- TSV Haar – RWK (Sonntag, 24.02.19, 14:30 Uhr)

- TSV Wartenberg – RWK (Samstag, 02.03.19, 13:00 Uhr)

- FC Spfr. Eitting – RWK (Samstag, 09.03.19, 15:15 Uhr)

- SV Walpertskirchen – RWK (Sonntag, 17.03.19, 15:00 Uhr)

Der Punktspielstart ist dann am Sonntag, 24. März um 14 Uhr im Sportpark Klettham beim Spiel RWK gegen den FC Lengdorf.

Die vorläufigen Testspieltermine der A-Klasse-Mannschaft:

- RWK – FC Langengeisling (Samstag, 23.02.19, 13:00 Uhr)

- SV Walpertskirchen II – RWK II (Sonntag, 17.03.19, 13:00 Uhr)

Punktspielstart ist hier mit dem Spiel RWK IIgegen die SpVgg Neuching ebenfalls am Sonntag, 24.März,im Sportpark Klettham, um 16 Uhr.