19.06.2019, 13:39 Uhr

Lizenz für TVD-Volleyballerinnen fix Aufschlag in der 2. Bundesliga Süd

Ab September gibt es nach sechs Jahren Pause wieder Zweitliga-Volleyball in Dingolfing zu sehen. (Foto: pm)Ab September gibt es nach sechs Jahren Pause wieder Zweitliga-Volleyball in Dingolfing zu sehen. (Foto: pm)

Der TV Dingolfing erhielt jetzt vom Ligabüro der Volleyball-Bundesliga die Lizenz für die 2. Bundesliga Süd der Damen. Somit steigt nach den 90er Jahren und 2013 der TVD zum dritten Mal in die zweithöchste Liga auf.

DINGOLFING Vorstand Toni Kiebler und Abteilungsleiter Hans Böhm haben in den letzten Wochen über Stunden die Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren zusammengestellt. Nach Prüfung der Unterlagen bekam der TV Dingolfing nun vom Vorstand der Volleyball-Bundesliga (VBL) die Lizenz für die 2. Bundesliga Süd der Damen erteilt.

Nicht untätig war in den vergangenen Wochen auch Andreas Urmann, der weiterhin beim TVD als Trainer bleiben wird und Ausschau nach Verstärkungen hielt. Da der Großteil der letztjährigen Mannschaft zusammenbleibt, wird das Zweitliga-Team des TVD nur punktuell verstärkt. Allerdings bleibt man sich in Dingolfing der Linie treu, nur Spielerinnen aus der Region in der Mannschaft zu haben und keine professionellen Akteure zu verpflichten. Auch finanziell muss die „Mission 2. Bundesliga“ alleinig über Partnern aus Wirtschaft und Kommune ermöglicht werden. Das Saisonziel als Neuling und Aufsteiger kann nur der Klassenerhalt sein.

Die 2. Bundesliga Süd der Damen 2019/20 besteht aus zwölf Mannschaften, darunter sind mit dem SV Lohhof, dem TV Planegg-Krailling, Allgäu Sonthofen und der zweiten Mannschaft der Roten Raben Vilsbiburg vier weitere bayerische Vertreter. Dazu kommen der TV Holz aus dem Saarland, der TSV Waldgirmes aus Mittelhessen, der VC Neuwied aus Rheinland-Pfalz, der VV Grimma und der VCO Dresden aus Sachsen sowie weitere zweite Mannschaften des Erstligisten VC Wiesbaden und des Deutschen Meisters MTV Allianz Stuttgart.

Alle elf Heimspiele des TV Dingolfing finden in der Sporthalle Höll-Ost statt, immer sonntags um 15 Uhr. Erster Gegner zu Hause ist der VCO Dresden am Sonntag, 29. September. Die Premiere in die 2. Liga 2019/20 feiert der TVD mit der Begegnung in Grimma am 14. September.


0 Kommentare