18.03.2019, 13:44 Uhr

Spielerin des SV Frauenbiburg geehrt Andrea Kurz landete den „Bayern Treffer des Monats“

Andrea Kurz erhielt von DFB-Präsident Reinhard Grindel die begehrte „Bayern-Treffer“-Trophäe. (Foto: Bayerischer Fußball–Verband e.V.)Andrea Kurz erhielt von DFB-Präsident Reinhard Grindel die begehrte „Bayern-Treffer“-Trophäe. (Foto: Bayerischer Fußball–Verband e.V.)

Andrea Kurz vom SV Frauenbiburg (Regionalliga) hat den „Bayern Treffer des Monats“ Februar erzielt. Mit 45,3 Prozent aller abgegebenen Stimmen setzte sich die 17-Jährige gegen ihre fünf Konkurrenten durch und gewann das Voting vor U17-Junioren-Spieler Johannes Conrady vom ASV Cham (18,5 Prozent) und Gianluca Vio aus der U10 des 1. SC Feucht (12,6 Prozent).

FRAUENBIBURG/MÜNCHEN Am Sonntagabend war Kurz mit ihren Teamkolleginnen im BR-Klassiker „Blickpunkt Sport“ zu Gast und erhielt dort von DFB-Präsident Reinhard Grindel die begehrte „Bayern-Treffer“-Trophäe. Durch den Sieg nimmt Kurz automatisch an der Wahl zum „Bayern-Treffer des Jahres“ teil.

Im Finale der Bayerischen Hallenmeisterschaft der Frauen gegen den TSV Gilching/Argelsried hämmerte Kurz den Ball im dritten Versuch an der Torhüterin und zwei Gegenspielerinnen vorbei in den linken Torwinkel und erzielte damit den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichstreffer. Am Ende verlor der SVF das Endspiel allerdings knapp.

Der „Bayern-Treffer“ ist eine gemeinsame Aktion des Bayerischen-Fußball-Verbandes (BFV) und des Bayerischen Rundfunks (BR).


0 Kommentare