05.02.2018, 10:11 Uhr

Neue Hoffnung im Abstiegskampf Sieg für TVD-Volleyballerinnen

Gegen Lohhof gelang den TVD-Volleyballerinnen ein eminent wichtiger Heimsieg. Foto:kiGegen Lohhof gelang den TVD-Volleyballerinnen ein eminent wichtiger Heimsieg. Foto:ki

Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing haben einen eminent wichtigen Heimsieg eingefahren

Dingolfing. Ein eminent wichtiger Heimsieg gelang den Volleyballerinnen des TV Dingolfing am Sonntagnachmittag in der Dritten Liga Ost: Mit 3:0 besiegten die TVD-Damen den Tabellenvierten SV Lohhof II und wahrten damit weiter die Chancen auf den Ligaerhalt.

Die rund 120 Zuschauer in der Sporthalle Höll-Ost sahen am Sonntagnachmittag eine solide und konzentrierte Dingolfinger Mannschaft, die auch komplett antreten konnte. Dagegen stand eine absolut junge II.Mannschaft des SV Lohhof, bei denen einige Akteure fehlten und die am Vortag beim Tabellenführer Ansbach in vier intensiven Sätzen unterlag.

Ein Wiedersehen gab es dabei mit der Trainerin der Gäste Claudia Mürle-Pavlicek, die in den 90er Jahren für den TVD in der 1.Bundesliga spielte. Die junge Mannschaft aus Lohhof begann stark, lag immer knapp in Führung, ehe sich der TVD beim Stande von 21:19 im Auftaktsatz ein wenig absetzen konnte. Der Vorsprung reichte zum 25:22-Gewinn des ersten Satzes. Ähnlich verlief der zweite Spielabschnitt: zunächst ausgeglichen bis zum 20:17 für den TVD und auch hier lautete das Satzergebnis 25:22 für die Gastgeberinnen. Deutlicher wurde es dann im dritten Satz. Über 12:10 ging es bis zum 21:11 für die TVD-Damen, die den zweiten Matchball zum 25:20 und damit zum überraschend klaren 3:0-Heimsieg verwandeln konnten. Erleichterung und Jubel im Dingolfinger Lager, auch bei Trainer Andi Urmann, der sein Team für die gezeigte Leistung lobte und Mut wie Hoffnung macht für die kommenden Aufgaben in Richtung Klassenerhalt. Denn mit den drei gewonnen Punkte vom Sonntagnachmittag überholte der TV Dingolfing den mit abstiegsbedrohten TV Altdorf und rangiert nun auf Rang neun in der Tabelle. Der TV Altdorf ist in dessen Halle auch der nächste Gegner nach einem spielfreien Faschings-Wochenende.


0 Kommentare