03.12.2017, 11:55 Uhr

Der Abstiegskampf hat begonnen TVD hofft, dass sich das Lazarett lichtet

TVD-Coach Andi Urmann (li.) hofft auf die Rückkehr von Lise Große-Hering (Foto: ki)TVD-Coach Andi Urmann (li.) hofft auf die Rückkehr von Lise Große-Hering (Foto: ki)

Die Volleyballdamen des TV Dingolfing müssen beim TV Fürth ran.

DINGOLFING Nur ein Punkt trennt die Volleyballerinnen des TV Dingolfing in der Dritten Liga Ost der Damen von einem Abstiegsplatz. Auf Rang acht liegen die von Verletzungen gebeutelten Dingolfingerinnen, auf Rang neun und damit auf dem ersten Abstiegsplatz der TV Fürth 1860. In Mittelfranken müssen die TVD-Damen am Sonntagnachmittag, 10. Dezember, antreten. Entscheiden beim TV Dingolfing wird wohl sein, mit welcher Aufstellung man auflaufen kann. TVD-Coach Andi Urmann hofft nach einem spielfreien Wochenende auf die Genesung der verletzten Kapitänin Lise Große-Hering, Sarah Schwellinger und Zuspielerin Christy Swagerty. Sollte sich die Verletztenliste beim TVD lichten, kann auf den fünften und immens wichtigen Saisonsieg gehofft werden, ehe es eine Woche später zum Jahresabschluss in eigener Halle gegen den TV Planegg-Krailling geht.


0 Kommentare