27.11.2017, 08:32 Uhr

Schlappe für die TVD-Damen Aufsteiger-Duell verloren

Oftmals wie hier in der Blockarbeit hatte der TV Dingolfing gegen Ansbach das Nachsehen. (Foto: Kielbler)Oftmals wie hier in der Blockarbeit hatte der TV Dingolfing gegen Ansbach das Nachsehen. (Foto: Kielbler)

Drittliga-Volleyballerinnen des TV Dingolfing mit 0:3-Niederlage gegen Ansbach

DINGOLFING Das Aufsteiger-Duell in der Dritten Liga Ost der Damen geht an den TSV Ansbach. Die Volleyballerinnen des TV Dingolfing verloren am Samstagnachmittag im Heimspiel gegen die Mitaufsteiger aus Mittelfranken mit 0:3 und rutschen auf den achten Rang in der Tabelle ab. Je einen Sieg und eine Niederlage gab es jeweils in der Bezirksliga und Bezirksklasse für die Spielgemeinschaft Dingolfing-Landshut und die IV.Damenmannschaft.

Angeführt von der ehemaligen Nationalspielerin Conny Eichler-Dumler und unterstützt von lautstarken Fans dominierte der TSV Ansbach am Samstagnachmittag das Aufsteiger-Duell in der Dritten Liga Ost der Damen. Es war beileibe kein herausragendes Spiel, aber eine Begegnung, die von umkämpften Ballwechseln und von der Spannung lebte. Die Gastgeberinnen produzierten einfach zu viele Eigenfehler, vor allem im Aufschlag. Beispiel dafür war der Beginn des Spiels, beim Stande von 5:4 für die Gäste standen bereits vier Aufschlagsfehler des TVD zu Buche. Nur einmal – beim Stande von 12:11 – gingen die TVlerinnen im Auftaktsatz in Führung, ansonsten lag Ansbach vorne und beendet den ersten Spielabschnitt mit 25:22 für sich. Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich dem ersten Spielabschnitt, allerdings verletzte sich beim Stande von 17:19 Dingolfings Zuspielerin Christy Swagerty am Sprunggelenk und fortan musste der TVD ohne Zuspielerin auskommen. Geschockt von der Verletzung und auch von der ungewohnten Umstellung auf dem Spielfeld verloren die TVlerinnen Satz zwei mit 21:25, lagen im dritten Satz bereits mit 3:10 im Rückstand, ehe sie ihr Kämpferherz entdeckten, bis 19:19 aufholten, bei 24:23 sogar einen Satzball hatten, doch drei erfolgreiche Angriffsschläge der besten Gäste-Spielerin Conny Eichler-Dumler sicherte den 26:24-Satzerfolg und damit auch den Drei-Satz-Sieg des TSV Ansbach. Diese zweite Niederlage in Folge bedeutet das Abrutschen des TVD auf Rang acht und damit bereits in die Nähe der Abstiegsränge. Noch sorgenvoller gestaltet sich die Verletztenliste, nachdem schon Marta Swiechowska, Sarah Schwellinger und Ina Prechtl ausfielen und jetzt sich auch noch Christy Swagerty in die Liste einreihte. Coach Andi Urmann ist daher schon seit Wochen nicht zu beneiden, nimmt es aber gelassen und hofft nach einem spielfreien Wochenende auf einen starken Kader in zwei Wochen beim wichtigen Auswärtsspiel in Fürth.


0 Kommentare