23.10.2017, 10:54 Uhr zuletzt aktualisiert vor

69:75 gegen Schwandorf Heimniederlage für die Dukes

Auch in Ingolstadt wichtig: Marcel Knorr, bereits in jungen Jahren Leistungsträger bei den Dingolfinger Dukes. (Foto:Kiebler)Auch in Ingolstadt wichtig: Marcel Knorr, bereits in jungen Jahren Leistungsträger bei den Dingolfinger Dukes. (Foto:Kiebler)

Am Wochenende geht es in Ingolstadt schon um den Klassenerhalt.

DINGOLFING Zweites Heimspiel – zweite Niederlage. Die Heimbilanz der Dukes des TV Dingolfing in der Basketball-Bayernliga Mitte der Herren ist zum Saisonauftakt sehr bescheiden. Am vergangenen Samstag, 21. Oktober, gab es gegen den Tabellenzweiten TSV Schwandorf eine 69:75-Niederlage und damit rangieren die jungen Dingolfinger Korbjäger nach drei Begegnungen mit einem Sieg auf Rang sieben der Tabelle. Vor leider nur wenigen Zuschauern in der Dingolfinger Sporthalle Höll-Ost konnten die Hausherren zunächst sehr gut mithalten. Die Gäste aus der Oberpfalz präsentierten sich als eine kompakte Mannschaft, die Dukes konnten bis auf Leistungsträger Daniel Raisch komplett antreten. 17:19 hieß es aus Dingolfinger Sicht nach dem ersten Viertel, 29:39 zur Halbzeit. Die zweite Halbzeit wurde mit viel Optimismus angegangen, jedoch hielt Schwandorf dagegen und so blieb es über das 52:56 nach dem dritten Viertel beim 69:75 zum Schluss der Partie. „Wir haben sehr gut mitgehalten“, analysierte DUKES-Coach Artur Hahn das zweite Heimspiel seiner Mannschaft. „Allerdings wurde ziemlich streng gepfiffen und dadurch bekamen wir Probleme mit den Fouls“, so der junge Trainer weiter, der auch seinem Team eine Leistungssteigerung jede Woche im Training und im Spiel, vor allem bei den jungen Talenten. Auf Grund dieser positiven Faktoren sieht der Dukes-Coach optimistisch in die Zukunft, auch in die nähere Zukunft, wenn es am kommenden Samstag, 28. Oktober zu einem wichtigen Spiel für den Klassenerhalt nach Ingolstadt geht. Die Schanzer Baskets Ingolstadt stehen mit einem Sieg aus bereits vier Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz und sollten bei einer konzentrierten Leistung der DUukes bezwingbar erscheinen.


0 Kommentare