10.01.2019, 12:41 Uhr

Wettkampf Deggendorfer Eiskunsttalent wagte den Dreifachen

(Foto: pm/Nikola Loibl)(Foto: pm/Nikola Loibl)

Jan Loibl holte bei der Deutschen Jugendmeisterschaften 2019 im Eiskunstlauf den 7. Platz.

DEGGENDORF Vom 4. bis 6. Januar fanden in Berlin die Deutschen Jugendmeisterschaften 2019 im Eiskunstlauf statt, bei denen zwei Jungen aus Bayern, darunter auch der 17-jährige Jan Loibl vom Deggendorfer SC, erfolgreich den Landesverband Bayern vertraten.

Loibl belegte in der Kategorie Jugend Herren U18 den 7. Platz. Er zeigte zwei gelungene Programme und war in seiner Kategorie der Einzige, der auf einem so großen Wettbewerb einen Dreifachsprung wagte und auch gut meisterte.

Jan Loibl trainiert seit seinem 5. Lebensjahr und nahm schon mehrmals an den Bayerischen Jugend- bzw. Nachwuchsmeisterschaften teil, wobei er immer auf dem Podest stand. Da die Trainingszeiten in Deggendorf nicht ausreichen, um auf einem so hohen Niveau mithalten zu können, trainiert er zusätzlich in auswärtigen Vereinen und seine Ferien verbringt er größtenteils in Trainingslagern in der Tschechischen Republik. In Deggendorf wird er von der Trainerin Irena Faiglová trainiert und zur Seite steht ihm seine Schwester Nikola Loibl, die selbst auf der letztjährigen Deutschen Nachwuchsmeisterschaft den 10. Platz holte.

Durch dieses gute Ergebnis auf der Deutschen Jugendmeisterschaft hat sich Jan Loibl für den prestigeträchtigen Wettbewerb der Saison, den Deutschlandpokal 2019, der Ende Februar in Oberstdorf stattfindet, qualifiziert.


0 Kommentare