17.11.2018, 11:10 Uhr

Mit Einsatz und Willen DSC nimmt 3 Punkte aus Crimmitschau mit nach Niederbayern

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit einem 4:3-Auswärtssieg schaffte der Deggendorfer SC am Freitag bei den Eispiraten Crimmitschau einen gelungenen Start nach der Deutschland-Cup-Pause.

DEGGENDORF Bemerkenswert, dass dieser Sieg ohne die verletzten Andreas und Christoph Gawlik, Andrew Schembri und den nach Straubing beorderten Vladislav Filin eingefahren werden konnte.

Dabei hatte es zu Beginn der Partie ganz anders ausgesehen. Schon in der 2. Spielminute konnten die Gastgeber in Führung gehen. Den Ausgleich durch Leinweber in der 4. Minute beantworteten die Sachsen mit der erneuten Führung und zeigten sich im weiteren Verlauf des 1. Drittels spielbestimmend.

Spätestens ab dem 2. Abschnitt zeigte die Mannschaft von der Trainer John Sicinski deutlich besser im Spiel. Mit Kampf und Einsatzwillen erspielten sich jetzt die Niederbayern eine optische Überlegenheit und endlich hatte die Mannschaft auch das, was so oft in dieser Saison vermisst wurde: Das Schussglück war jetzt auf Deggendorfer Seite. Zuerst verwertete Dimitrij Litesow einen starken Pass von Sergej Janzen und dann kam der Auftritt von Routinier René Röthke: In der 35. und 36. Spielminute gelang ihm ein Doppelpack. Beide Male war er der Vollstrecker nach schönen Spielzügen.

Im letzten Drittel hieß Verteidigung die Devise des DSC. Immer wieder konnte die Defensive der Gäste Schüsse blocken und die Crimmitschauer Angreifer vom Gehäuse fernhalten, so dass Sicinski nach der Partie zurecht sagte: „Wir haben mehr oder weniger bis zum Umfallen verteidigt“. Erst in der 16. Minute gelang dem Team von Kim Collins der Anschlusstreffer. Da weitere Gegentore mit enormen Einsatzwillen verhindert werden konnten, blieb es bis zum Ende beim Stand von 4:3 aus Deggendorfer Sicht.

Einen großartigen Einstand konnte Torhüter Jason Bacashihua feiern. Der ehemalige NHL-Profi rettete wiederholt in höchster Not und war damit maßgeblich am Deggendorfer Auswärtssieg im Sahnpark beteiligt.


0 Kommentare