29.09.2018, 08:42 Uhr

Erneut punktlos DSC zieht gegen die Kassel Huskies den Kürzeren

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Auch im fünften Spiel der noch jungen DEL2-Saison muss der  

DEGGENDORF Nach zuletzt vier sieglosen Spielen erwischte der DSC den besseren Start in die Partie. Curtis Leinweber hatte nach einem Konter die Führung auf dem Schläger, konnte den Puck aber nicht im Kasseler Tor unterbringen. Besser machte es in der 11. Minute dann Josh Brittain.

Der bullige Kanadier setzte sich vor dem Tor gegen seinen Gegenspieler durch und fälschte den Querpass von Kyle Gibbons mit dem Schlittschuh ins Husky-Tor zur Deggendorfer Führung. Doch lange sollte die Freude nicht währen. Knapp fünf Minuten später bekamen die Kasseler eine Überzahlsituation zugesprochen und nutzten diese in Person von Adriano Carciola aus. Carciolas Schuss wurde dabei so unglücklich von Dimitri Litesov abgefälscht, dass Björn Linda im Deggendorfer Tor keine Chance mehr hatte. Mit einem Unentschieden ging es damit in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt gestaltete sich die Partie weiterhin offen. Beide Mannschaften erspielten sich teilweise gute Einschussmöglichkeiten, jedoch zunächst ohne nennenswerten Erfolg. Dies änderte sich dann in der 28. Spielminute als Kassels Jens Meilleur einfach mal von der blauen Linie abzog, der Puck an Freund und Feind vorbeiflog und hinter Björn Linda im Deggendorfer Tor einschlug. Doch die DSC-Cracks steckten nicht auf und kamen nur drei Minuten später prompt zurück.

Vom Bully weg erkämpfte Justin Kelly den Puck für Christoph Gawlik, der einfach aus der Drehung abzog und Leon Hungerecker im Tor der Huskies überraschte. In der Folgezeit bot sich beiden Teams die Chance, durch zahlreiche Überzahlsituationen erneut in Führung zu gehen, doch beide Torhüter ließen sich im zweiten Abschnitt nicht mehr überwinden.

Der Schlussabschnitt gestaltete sich dann rabenschwarz für den Deggendorfer SC. Nach vorne wollte plötzlich gar nichts mehr klappen und die Huskies zogen dann früh im Drittel per Doppelschlag durch Valentin Busch und Toni Ritter auf 4:2 davon. Die Huskies agierten in dieser Phase des Spiels clever und überlegt und übernahmen das Kommando über die Partie. Dennoch setzte der Deggendorfer SC wenige Minuten vor Schluss zur Schlussoffensive an, wurde dabei allerdings eiskalt ausgekontert. Topscorer Richie Mueller sorgte knapp vier Minuten vor Ende der Partie für die Entscheidung. Doch es sollte nicht der letzte Treffer an diesem Abend sein. Kurz vor Ende der Partie mussten die Deggendorfer nochmal in Unterzahl ran und im Powerplay schlugen die Huskies nochmal eiskalt zu. Eric Valentin traf bei nummerischer Überzahl zum 6:2 und damit zum Endstand.

Damit muss der Deggendorfer SC auch im fünften Spiel in Folge ohne Punktgewinn seine Segel streichen und trifft nun am kommenden Sonntag zuhause auf die Eispiraten Crimmitschau. Spielbeginn im Deggendorfer Eisstadion ist um 18.30 Uhr. Das Spiel wird wie gewohnt auf SpradeTV übertragen.


0 Kommentare