22.08.2018, 10:12 Uhr

Lasset die Spiele beginnen DSC startet gegen KAC-Farmteam in die Vorbereitung

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Knapp eine Woche nach dem Trainingsauftakt auf heimischem Eis wird es für das Team von Trainer John Sicinski am kommenden Donnerstag erstmals so richtig ernst, wenn das Farmteam des Klagenfurter AC in der Festung an der Trat zu Gast ist.

DEGGENDORF Die „Zweite“ des österreichischen Erstligisten spielt in der AlpsHockeyLeague (AHL), die nun seit einigen Jahren den Unterbau zur Topliga EBEL (Erste Bank Eishockey Liga) darstellt. Ähnlich wie andere Erstligisten hat auch der KAC dort ein Team installiert, das junge Talente fördern und an die erste Mannschaft heranführen soll.

Hochmotiviert sind also die Spieler von Trainer Kirk Furey, der wohl der bekannteste Name beim Klagenfurter Farmteam ist. Der Kanadier Furey, der acht Jahre selbst als Verteidiger für die „Erste“ des KAC agierte, kennt das Umfeld in Klagenfurt bestens und soll dort für die nötige Entwicklung der jungen Spieler sorgen.

Doch auch für den Deggendorfer Fan ist noch ein zweiter bekannter Name dabei. Mark Kompain, Sohn des ehemaligen DSC-Trainers Gert Kompain, läuft seit dieser Spielzeit ebenfalls für den KAC auf und will den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Auf den Deggendorfer SC wartet somit eine junge und motivierte Truppe zum Saisonauftakt, die auf keinen Fall zu unterschätzen ist.

Spielbeginn in der Festung an der Trat ist am Donnerstag um 20 Uhr.


0 Kommentare