07.08.2018, 10:39 Uhr

Leichtathletik-Wettkampf Elina Nebl ist im Speerwurf spitze

Elina Nebl mit Trainer Thomas Emberger am Ende einer erfolgreichen Wettkampfsaison mit Platz vier bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. (Foto: TSV Plattling)Elina Nebl mit Trainer Thomas Emberger am Ende einer erfolgreichen Wettkampfsaison mit Platz vier bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. (Foto: TSV Plattling)

Einen großartiges Wettkampfwochenende erwischte die Plattlinger U18-Nachwuchsleichtathletin Elina Nebl bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Leichtathletikstadion Rostock an der Ostsee.

PLATTLING In ihrer Paradedisziplin, dem Speerwurf, in der sie vor drei Wochen Bayerische Vizemeisterin geworden war, durfte sich Nebl am frühen Morgen – Wettkampfbeginn war 10 Uhr – mit der gesamten Deutschen Spitze im Speerwurf der weiblichen Jugend U18 (500 g) messen. Neben zwei U18 EM-Teilnehmerinnen, unter anderem der EM-Vierten Lea Wipper aus Leipzig, waren zahlreiche Landesmeisterinnen aus den verschiedensten Bundesländern Deutschlands am Start. Nach einem tollen ersten Wurf auf 46,00 Meter beendete sie den Vorkampf als gute Vierte hinter den beiden EM-Teilnehmerinnen Wipper und Urban sowie hinter der Bayerischen Meisterin Kirschner und durfte im Finale zu drei weiteren Würfen antreten.

In Durchgang Nummer 5 gelang ihr sodann noch eine weitere Steigerung auf 46,38 Meter, mit der sie den 4. Platz festigte und damit den Sprung in Deutschlands Spitze schaffte.

Trotz knapp verpasster Medaille durfte sie überglücklich bei der Siegerehrung die Urkunde für den 4. Platz entgegennehmen und anschließend den Erfolg an der Ostsee feiern. Ihren Saisonabschluss wird sie Mitte August bei den Volksfestwettkämpfen in Dachau geben, bei denen sie sich in den Sprungdisziplinen versuchen wird.


0 Kommentare