27.05.2018, 10:55 Uhr

Zum Abschluss eine kleine Testregatta DRCD Ruderer sammeln Erfahrung international und verfeinern im Trainingslager Kondition und Technik

(Foto: F. Darscheid)(Foto: F. Darscheid)

Mit vollem Bootsanhänger starteten elf Ruderer des DRCD am Anfang der Pfingstferien ins Trainingslager nach Karlstadt am Main.

DEGGENDORF Mit drei Traininseinheiten pro Tag im Boot wurde die Technik und die Kondition verfeinert. Mittels Motorboot Begleitung durch Trainer Frank Darscheid, Videoaufnahmen und Serienfotos konnte allen Aktiven weitere Technikverbesserung vor Auge geführt werden. Nach dem vier-tägigen Trainingslager gab es zum Abschluss eine kleine Testregatta über 1.000 und 1.500 Meter Strecke. Besonderer Dank geht an den RC Karlstadt, der Quartier und Mobo zur Verfügung stellte, ebenso dem Versorgungsteam Martina Linzmaier und Andrea Darscheid.

Regatta München

Bereits Anfang Mai starteten drei Aktive bei der größten Junioren Regatta weltweit (zum Beispiel Teilnehmer aus Zinbawe, Spanien usw.), in München/Oberschleißheim. Hier ging es für die Aktiven des DRCD sich national zu beweisen. Bei teilweise sehr windigen Bedingungen ging es hoch her. Der Leichtgewichts Doppelzweier (U17) in der Besetzung Johannes Herpich (JTG) und Leon Wollenburg (Lauinger RSC) musste sich an beiden Tagen mit dem letzen Platz begnügen und einsehen, dass sie national noch relativ weit von der Spitze weg sind.

Laura Kerschl (RKG) erreichte am Samstag im Junorinnen Einer Leichtgewicht (U17) einen guten 3. Platz und damit das B Finale. In diesem konnte sie allerdings nicht an der Leistung vom Vortag anschliessen.

Im Junioren Einer B (U17) ging Sebastian Huber (SMG) bei dieser Regatta an den Start. Am Samstag konnte dieser mehr als überraschen, bis 500 Meter vor dem Ziel lag er auf Platz 2, allerdings mit technischen Fehlern (Krebsen in Fachbegriff) fiel er auf Platz 4 zurück – bei sehr widrigen Bedingungen. Am Sonntag konnte er dann in seinem Finallauf Platz 2 errudern.

Regatta Kaufering

Eine Woche später starteten zwei Doppelvierer bei der Welfen Regatta in Kaufering auf dem Lech über die 6.000 Meter-Distanz. Der neu formierte Doppelvierer der Juniorinnen konnte in der Besetzung Katja Früh, Emilia Biberger, (SMG) Pia Bachmaier, Leonie Schiller (RKG) und Ersatzmann Leon Wollenburg einen beachtlichen 2. Platz gegen hauptsächlich männliche Boote errudern. 

Sonja Schlosser

Die Athletin des DRCD setzt ihr Saisonziel weiter fort. Mit dem Start bei der Int. Essener Regatta. Sie wurde seitens des Deutschen Ruderverbandes zu dieser Regatta gemeldet und konnte im Vierer und Achter gute Ergebnisse erzielen. Eine eventuelle endgültige Norminierung zur U 23 WM wird mit der Deutschen U 23 Meisterschaft im Köln Ende Juni fallen.

Weitere Infos unter www.drcd2001.de.


0 Kommentare