14.05.2018, 12:11 Uhr

Erfolg THD-Sprintkönigin Julia Hofer wieder Deutsche Meisterin

Sprintkönigin Julia Hofer und René Hamberger, der bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften Leichtathletik leise Servus sagte. (Foto: THD)Sprintkönigin Julia Hofer und René Hamberger, der bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften Leichtathletik leise Servus sagte. (Foto: THD)

Julia Hofer von der TH Deggendorf holte sich an Christi Himmelfahrt bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd mit 24.54 Sekunden erneut den Titel über die 200m-Sprintdistanz. Damit konnte sie ihren Erfolg von vor zwei Jahren wiederholen. Bei den DHM in Paderborn gewann sie allerdings auch über die 100m, was ihr den inoffiziellen Titel „Hochschul-Sprintkönigin 2016“ einbrachte.

DEGGENDORF Auf der kürzeren Laufdistanz wurde sie dieses Jahr in 12.07 Sekunden immerhin Vierte. Selbstkritisch analysiert sie ihren Endlauf als nicht optimal: Zu wenig Druck beim Sicherheitsstart nach einem Fehlstart einer anderen Athletin und etwas verkrampft.

Die Studentin des dualen Studiengangs Physiotherapie mit Heimatverein 1. FC Passau musste sich nach dem 100m-Finale mit Knieproblemen behandeln lassen. Umso höher ist ihr Titelgewinn über die 200m zu werten. Nach wesentlich besserem Start konnte sie schon in der Kurve auf die bis dahin führende Janina Dums (HS Nürtingen) auflaufen und dann 15m vor dem Ziel an ihr vorbeiziehen.

Mit dem Modellathleten René Hamberger hatte die THD in diesem Jahr auch wieder ihren erfahrenen Kugelstoßer und Diskuswerfer zu den nationalen Leichtathletik-Hochschulmeisterschaften nach Schwäbisch Gmünd geschickt. Bei seinen insgesamt fünften und letzten Deutschen Hochschulmeisterschaften erreichte der an einer Rückenverletzung laborierende Masterstudent Bau- und Umweltingenieurwesen im Kugelsoßen mit 13,77 m den sechsten Rang und im Diskuswurf mit 43,70 m den undankbaren vierten Platz. Sieger wurde in dieser Disziplin Sebastian Dietl von der Universität Münster mit 47,60 Meter.

Rund 300 Studierende deutscher Hochschulen und Universitäten hatten zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften Leichtathletik gemeldet, darunter auch die die Goldmedaillengewinnerin über 5000 Meter bei der Universiade in Taipeh 2017, Hanna Klein (Uni zu Köln).


0 Kommentare