13.04.2018, 10:52 Uhr

Auszeichnung DLV-Ehrennadel

Die Geehrten Elina Nebl (2. v. l.) und Selina Straßberger mit Abteilungsleiter Leichtathletik und Cheftrainer Josef Hofmeister (l.) und TSV-Vorstand Thomas Emberger (r.) (Foto: TSV Plattling)Die Geehrten Elina Nebl (2. v. l.) und Selina Straßberger mit Abteilungsleiter Leichtathletik und Cheftrainer Josef Hofmeister (l.) und TSV-Vorstand Thomas Emberger (r.) (Foto: TSV Plattling)

Eine besondere Ehre der Abteilung Leichtathletik wurde Selina Straßberger und Elina Nebl zuteil. Beide wurden aufgrund ihrer Leistungen im vorangegangenen Jahr und der damit verbundenen Platzierung in der Bestenliste des Deutschen Leichtathletik Verbandes mit der Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik Verbandes im Lokal Don Camillo e Peppone in Plattling ausgezeichnet.

PLATTLING Beide Sportlerinnen kamen in der Altersklasse weibliche Jugend U18 im Jahr 2017 unter die Top 30 ihres Jahrgangs in Deutschland in ihren Spezialdisziplinen und durften aus den Händen von TSV Vorsitzenden Thomas Emberger die Ehrennadel in Bronze in Empfang nehmen. „Eine Anerkennung für das Geleistete im letzten Wettkampfjahr sowie eine Motivation für die neue Saison 2018 sollte es für beide Sportlerinnen sein“, so Abteilungsleiter und Cheftrainer Josef Hofmeister in seiner Laudatio für die beiden Ausnahmetalente.

Selina Straßberger gelang in der weiblichen Jugend U18 über die 400 m mit Rang 28 eine Top-30-Platzierung in der Rangliste. In ihrer Spezialdisziplin, den 800 m, schaffte sie es zudem mit Rang 44 unter die besten 50 in der Rangliste. In dieser Disziplin wurde sie ebenfalls Bayerische Hallenmeisterin in der weiblichen Jugend U18 und startete bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Ulmer Donaustadion, die sie mit einem guten 15. Platz abschloss.

Multitalent Elina Nebl wusste vor allem im Speerwurf der weiblichen Jugend U18 zu überzeugen. Mit einem neuen Niederbayerischen Rekord von 46,19 m mit dem 500 g schweren Wurfgerät reihte sie sich als 22. in der Bestenliste ein. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften belegte sogar den 11. Platz. Ihr ganzes Können zeigte sie auch im Mehrkampf mit einem weiteren Niederbayerischen Rekord im Siebenkampf der weiblichen Jugend U18. Im Jahr 2018 wurde sie bereits Bayerische Winterwurfmeisterin im Speerwurf und belegte in dieser Disziplin sogar den 7. Platz bei den Deutschen Jugend-Winterwurfmeisterschaften in Halle an der Saale.

Nach einem anstrengenden Ostertrainingslager in Cervia, Italien, fokussieren sich beide Sportlerinnen derzeit auf die anstehenden Freiluftwettkämpfe, welche in den nächsten Wochen beginnen werden. In Plattling werden beide bei den Niederbayerischen Leichtathletik-Meisterschaften im Plattlinger Karl-Weinberger-Stadion am 16./17. Juni 2018 antreten zu können.


0 Kommentare