08.04.2018, 10:49 Uhr

40. Auflage des Inn-River Race Erfolgreicher Auftakt in die Regattasaison für den DRCD

+ (Foto: F. Darscheid)+ (Foto: F. Darscheid)

Bei der 40. Auflage des Inn-River Race in Passau starteten vier Boote des Donau Ruderclub Deggendorf auf dem ersten Langstreckenwettbewerb für Großbootmannschaften im Regattajahr.

DEGGENDORF / PASSAU Der veranstaltende Passauer Ruderverein konnte circa 80 gemeldete Boote (nur Vierer und Achter) begrüßen, wobei sehr viele Mannschaften aus Norddeutschland, Österreich und Italien angereist waren. Bei bestem Frühlingswetter und leichtem Schiebewind wurde auf der 5.500 Meter langen Naturrennstrecke gegen die Zeit gerudert, was für durchwegs gute Ergebnisse sorgte.

Gesteuert von der DRCD Vorsitzenden Brigitte Bezold starteten die DRCD Masters (= Erwachsenen) Frank Darscheid, Eugen Künzi und Florian Herpich im Vierer Gig (in Renngemeinschaft mit dem Münchner Ulrich Guhl) und siegten mit ihrer Routine und konstant hoher Schlagzahl klar in ihrer Wertungsklasse.

In Mixed Besatzung der gleichen Bootsklasse (Gig Vierer) gelang den DRCD-Ruderern Martina Linzmeier, Brigitte Bezold, Frank Darscheid, Florian Herpich, Stm. Eugen Künzi ein dritter Platz.

Eine doppelte Premiere gab es im Jugendbereich zu vermelden. Ihren ersten Regattaeinsatz absolvierte Greta Heigl (St, Michaels Gymnasium Metten, SMG) als Steuerfrau des B-Junioren Doppelvierers. Zudem war es der erste Einsatz für ein neu erworbenes Rennboot. Der Doppelvierer mit Steuermann wurde für die Weiterentwicklung der Jugendarbeit im Club und des Wettkampfruderns angeschafft. Die DRCD-Jugendlichen Sebastian Huber (SMG) und Johannes Herpich (Turmaier Gymnasium Straubing, TG) starteten in Renngemeinschaft mit Leon Wollenberg (Lauinger RSC) und Tobias Oestreich (Schleißheimer Ruder Club).

Die Juniorenruderer waren zuvor in Lauingen im gemeinsamen Ostertrainingslager und hatten ihren ersten gemeinsamen Wettkampf. Mangels Gegner musste die Mannschaft im internen Vergleich antreten und wurde aufgrund der geruderten Zeit als Sieger gewertet.

(Foto: F. Darscheid)

Als weiteres DRCD-Jugendboot starteten Emilia Biberger (SMG), Leonie Schiller (Robert Koch Gymnasium, RKG), Carina Sebald (RKG) und Ina Strohmeier SMG) im Juniorinnen Vierer und errangen einen dritten Platz.

Der erfolgreiche Regattatag fand seinen gemütlichen Abschluss mit Blasmusik im aufgestellten Festzelt, wo die zwei siegreichen DRCD Mannschaften bei der Siegerehrung von Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper und dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Ruderverbandes Helmut Griep ihre „Pokalkrügerl“ als Siegertrophäe in Empfang nehmen durften.


0 Kommentare