27.03.2018, 10:33 Uhr

Ski & Bike Deggendorf zieht Bilanz Winter nach Maß im Langlaufzentrum Rusel-Oberbreitenau


Früh ist er gekommen, war traumhaft schön und für Wintersportler ausreichend lang: der Jahrhundert-Winter 2017/18. Und es ist noch kein Ende in Sicht!

RUSEL Bereits am 1. Dezember war das Deggendorfer Loipengerät zu einer ersten Grundpräparation ausgerückt. Ab 7. Dezember herrschten über 100 Tage durchgängig traumhafte Skilanglaufverhältnisse. Ca. 10.000 km haben in der dieser Zeit das Deggendorfer und das Bischofsmaiser Loipengerät zurückgelegt, um das Loipennetz mit insgesamt 70 km fast täglich frisch zu präparieren. Da die Arbeitsgeschwindigkeit für gut präparierte Loipen nur ein Tempo von 5 – 8 km/h zulässt, mussten die beiden Loipengerätfahrer Andreas Amann aus Deggendorf und Josef Besold aus Bischofsmais an Wochenenden immer frühzeitig ausrücken. Weil alle Loipen sog. „Kombiloipen“ sind, müssen diese zweimal befahren werden: Beim ersten Arbeitsgang wird die rechte Diagonalspur und eine halbe Skatingbahn, beim Rückweg die andere Seite präpariert. Immer beliebter und bekannter wird das Skilanglaufgebiet in gesamt Niederbayern und darüber hinaus, weil sich seine hervorragende Loipenqualität herumspricht und vor allem, weil das Wintersportzentrum über die Autobahnen aus Richtung München, Regensburg und Passau schnell und in der Regel staufrei erreichbar ist. Die überregionale Beliebtheit lässt sich auch auf den Parkplätzen am Ruselabsatz und bei Greising an den Kfz-Kennzeichen ablesen. Der tägliche Loipenbericht von Heinz Burkhart, in Kombination mit den Webcams in Greising und am Landshuter Haus, gibt den Einheimischen wie den Tages-Skitouristen einen hervorragenden Überblick über die Schnee-, Loipen- und Wetterverhältnisse im Langlaufgebiet. Das präparierte Übungsgelände in Greising und auf dem Ruselabsatz nutzen vermehrt Langlaufschulen für Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse. Dazu gibt das mehrmalige kostenlose Schnupperkurs-Angebot mit Skitestmöglichkeit durch Ski & Bike Deggendorf. Das umfangreiche Angebot im Wintersportgebiet bietet der ganzen Familie ausreichend und in nächster Nähe Möglichkeiten zum Langlaufen, Schneeschuhgehern, Winterwanderern, Schlittenfahrern und Alpinskifahren. Die Skilifte am Geisskopf sowie in Greising konnten bis in den März hinein ausreichend Naturschnee bieten. Und die Gasthäuser und Hütten luden die Wintersportler zu einer gemütlichen Einkehr nahe der Loipen, Skipisten und Wanderwege ein. Und noch ist der Winter nicht zu Ende. Die Loipenpräparation ist zwar schon eingestellt, weil gerade an den niedrig gelegenen Loipeneinstiegen die Schneelage prekär ist. Die Loipenwidmung ist damit aufgehoben. Nun können alle Wintersportler – wohlgemerkt mit gegenseitiger Rücksichtnahme - den restlichen Winter gemeinsam genießen. Die ersten Mountainbiker wurden auf den in den Hochlagen noch immer ausreichend schneebedeckten Forstwegen im Ruselgebiet bereits gesichtet.

Hinweise zur Zufriedenheit sowie Anregungen für Verbesserungen werden im Gästebuch auf der Homepage von Ski & Bike Deggendorf gerne angenommen und ausgewertet.


0 Kommentare