29.01.2018, 11:29 Uhr

Hallenmeister Erfolge für Deggendorfer Leichathleten

Annika Friese (v.l.), Luisa Kramhöller, Pia Stern, Hannah Leitgeb, Agnes Leitgeb und Chiara Hacker; knieend: Emma Fritsche, Celina Zölfl und Moritz Riesinger. (Foto: TSV Deggendorf)Annika Friese (v.l.), Luisa Kramhöller, Pia Stern, Hannah Leitgeb, Agnes Leitgeb und Chiara Hacker; knieend: Emma Fritsche, Celina Zölfl und Moritz Riesinger. (Foto: TSV Deggendorf)

In München wurden die südbayerischen Hallenmeister der Altersklassen U20 und U16 ermittelt.

DEGGENDORF Neun Athleten des TSV Deggendorf starteten erstmals in einer Leichtathletikhalle. In der Altersklasse U20 ging Hannah Leitgeb über 60 m an den Start und konnte sich mit einer Zeit von 8,69 sec für den Zwischenlauf qualifizieren, in dem sie dann nach 8,78 sec ins Ziel kam, was insgesamt Platz 16 bedeutete. Über 200 m in 29,28 sec belegte die Sprinterin Platz 15.

Ihre Schwester Agnes ging in der Altersklasse W15 über 60m an den Start. Auch sie konnte sich mit einer Zeit von 8,67 sec für den Zwischenlauf qualifizieren, die sie dann bestätigte und insgesamt auf Platz 23 kam. Auch der 14-jährige Moritz Riesinger qualifizierte sich über 60m in 8,45 sec für den Zwischenlauf, in dem er dann 8,49 sec sprintete. Insgesamt erreichte er damit Platz 13. Über 80 0m verbesserte Moritz seine Bestleistung um 17 Sekunden auf 2:38,73 min und platzierte sich damit auf Rang 9.

Die gleichaltrige Chiara Hacker ging in einem sehr starken Feld von 74 gemeldeten Teilnehmern an den Start. Sie belegte in 9,24 sec Platz 55, vor ihrer Vereinskollegin Pia Stern (9,26 sec, Platz 58), gefolgt von Annika Friese in 9,29 sec (61.) und Luisa Kramhöller 9,42 sec (64.). Im Weitsprung kam Chiara mit 4,22 m nicht über Platz 18 hinaus. Die Kugel schleuderte sie anschließend auf 9,25 m, was einen hervorragenden 5. Platz in einem Feld von 20 qualifizierten Teilnehmerinnen bedeutete. Im Kugelstoß ging auch Pia Stern an den Start. Sie konnte mit einer persönlichen Bestleistung von 7,72 m und Platz 10 überzeugen.

Im 1. Lauf über 800 m starteten Emma Fritsche und Celina Zölfl. Emma lief ein couragiertes Rennen, das im Lauf Platz 3 und insgesamt Platz 16 bedeutete. Celina schaffte es, ihre persönliche Bestleitung um 6 Sekunden zu verbessern. Sie belegte insgesamt Rang 18. Im 2. Lauf ging die 14-jährige Deggendorferin Annika Friese an den Start. Sie verbesserte ihre Bestleistung um 3 Sekunden auf 2:49,71 min und landete insgesamt auf Platz 12.


0 Kommentare