03.02.2020, 14:14 Uhr

Das Tanzbein auch 2020 schwingen! Jahreshauptversammlung des TSC Blau-Gold gibt Marschroute vor

(Foto: TSC Blau-Gold Bad Reichenhall)(Foto: TSC Blau-Gold Bad Reichenhall)

Am Sonntag, 2. Februar 2020, traf sich der Tanzsportclub (TSC) Blau-Gold Bad Reichenhall e.V. zur jährlichen Jahreshauptversammlung. Die Präsidentin Astrid Kaeswurm präsentierte den Mitgliedern zum einen den sehr erfolgreichen Rückblick 2019 und zum anderen einen interessanten Ausblick für das Jahr 2020.

BAD REICHENHALL. Martin Dietl und Astrid Kaeswurm haben bereits begonnen, die Debütanten für den diesjährigen Frühlingsball in Bad Reichenhall zu trainieren. Als besonderes Highlight kommt zudem Anfang März die Eröffnungsfeier der Special Olympics hinzu, bei der drei Damen der Line Dance Gruppe Chili Peppers vom TSC einen Flash Mob Tanz mit voraussichtlich 3.000 Menschen anleiten werden. Seit Jahren fester Bestandteil im Jahresplan wird auch wieder die Teilnahme am Weltrekordversuch im Line Dance auf der Staumauer der Kapruner Hochgebirgs-Stauseen sein und natürlich Auftritte wie zum Beispiel beim Nationenfest in Freilassing. Da der Vereinsausflug im letzten Jahr nach Griechenland für alle ein besonderes Highlight darstellte, wird man das in diesem Jahr wiederholen. Beschlossen wurde auch ein neues Auftrittsprogramm. Zu diesem Zweck wird der Verein nun die entsprechende Auftrittskleidung und außerdem neue Trainings-Bekleidung anschaffen. Hier würde sich der TSC sehr über einen Sponsor freuen, der einen Teil der Kosten tragen würde. In diesem Jahr wird es zwei Hauptveranstaltungen geben. Am 9. Mai 2020 wird wieder das Deutsche Tanzsportabzeichen im Verein abgenommen, zu dem alle Tänzer, egal welcher Tanz-Art und auch unabhängig von Vereins- oder Verbandszugehörigkeiten, antreten können. Im Herbst wird der Verein wieder Gastgeber für den National Workshop Day im Line Dance sein. Da in der Vergangenheit bei diesen Veranstaltungen bereits so viele nette und nachhaltige Kontakte geknüpft werden konnten, sollen auf Wunsch der Mitglieder die Partys am Abend wieder für alle Tanzarten und für alle Tänzer offen sein. Denn besonders interessant und ist das miteinander Tanzen und das gegenseitige Kennenlernen. Martin Dietl bedankte sich zum Abschluss noch bei Astrid Kaeswurm für den unermüdlichen Einsatz für den Verein. Sie gab diesen Dank an alle Vereinsmitglieder zurück, da ohne sie ein so erfolgreiches Vereinsleben nicht möglich wäre.


0 Kommentare