23.07.2018, 10:29 Uhr

Toto-Pokal C-Klassist TSV Freilassing unterliegt Kreisligisten aus Hammerau mit 0:11 Toren

(Foto: Julian Traublinger)(Foto: Julian Traublinger)

Der Kantersieg des FC im TOTO-Pokal auswärts gegen die Mooser-Elf der Grenzstädter war keine Sensation. Freuen durfte sich aber dennoch der TSV-Trainerstab über eine phasenweise sehr gute Leistung seines Teams.

FREILASSING Am Anfang sah es nach einem Schützenfest aus, bis zur 22. Minute führten die Hammerauer 5:0. Danach fingen sich die Hausherren deutlich und spielten gut mit. Nicht nur die Defensive hielt bis zum Pausenpfiff, auch offensiv war zumindest Potential beim TSV da. Und das bei einem Klassenunterschied von vier Ligen.

Nach Seitenwechsel versuchten die Freilassinger, mit dem hohen Tempo mitzuhalten. Es kam dann erst einmal zu vier weiteren Toren für den FC bis zur 63. Minute. Auch jetzt wurden die Hausherren wieder besser und lieferten eine ganz starke Schlussphase ab. Wenn auch nach dem 9:0 noch weitere zwei Tore fielen, der TSV verstand es, permanent dagegen zu halten und stark in die Zweikämpfe zu gehen. Auch Schlussmann Rostam Nuri steigerte sich im Laufe des Spiels und machte ein paar hochkarätige Hammerauer Chancen zunichte.

Die Torschützen der Gäste waren viermal Lucas Dillenbourg, dreimal Stefan Eisenreich, zweimal Manuel Weiß und je einmal Michael Reischl sowie Andreas Högler.


0 Kommentare