29.06.2018, 11:28 Uhr

Der Traunreuter Stadtlauf „High-Light“ für alle Nachwuchsläufer am 6. Juli


Einen Sporttag für Groß und Klein mit buntem Rahmenprogramm gibt es am Freitag, 6. Juli, beim 15. Traunreuter Stadtlauf.

TRAUNREUT. Wenn um 19.15 Uhr der Startschuss für den sieben Kilometer langen Hauptlauf fällt, können die Nachwuchsläufer bereits ganz entspannt die Beine hochlegen. Das Stadtlauf-Programm beginnt nämlich um 16.30 Uhr mit dem Stadtwerke-Bambinilauf für Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013. Auf den ersten Metern sorgen offizielle Bremsläufer dafür, dass sich die Bambinis nicht überfordern.

Wenn die Fünf- bis Neunjährigen nach zirka 650 Metern wohlbehütet das Ziel erreichen, erhalten sie zur Belohnung eine Urkunde. Auch die vor dem Start erhaltenen schicken Stadwerke-T-Shirts dürfen sie sich behalten. Die Anmeldung erfolgt am Veranstaltungstag von 15 bis 16.15 Uhr am Rathausplatz. Schulen und Vereine können ihre Bambinis vorab schon mit dem ausgefüllten Formular (siehe www.stadtlauf-traunreut.de/ausschreibungen/bambinilauf/) anmelden und an info@stadtlauf-traunreut.de übermitteln.

Die Startgebühr wird von den Stadtwerken Traunreut übernommen. Bei den McDonald’s Schüler-Staffelläufen kämpfen anschließend Teenager und Jugendliche der Jahrgänge 2002 bis 2008 zu fünft in einer Mannschaft über jeweils 830 Meter um den Sieg. Zur Auswahl stehen für die Zehn- bis 16-Jährigen rein weibliche (16.50 Uhr), gemischte Staffeln (17.30 Uhr) sowie rein männliche Staffeln (18.10 Uhr). Bei den gemischten Staffeln muss jedes Geschlecht mit mindestens zwei Läufern vertreten sein.

Schüler können auf www.stadtlauf-traunreut.de bis 4. Juli um 12.00 Uhr zu den Staffelläufen angemeldet werden. Nachmeldungen sind am Renntag noch von 15 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Staffelstart möglich. Auch bei den Schülerstaffeln fallen keine Startgebühren an. Auf die Staffelläufer warten ein begeistertes Publikum und bei den Siegerehrungen Urkunden und kleine Präsente. „Die vielen fröhlichen Kinder beim Bambinilauf begeistern uns jedes Jahr von neuem und so hoffen wir auch auf rege Teilnahme bei den Schüler-Staffelläufen“, wünscht sich Rose-Marie Niedermirtl vom ORGA-Team. Es sei einfach ganz wichtig, dass es neben Eltern, an den Schulen und in den Vereinen Lehrer und Trainer gebe, die den Schülern als „Kümmerer“ einen Start schmackhaft machen und Teams zusammenstellen, so Niedermirtl.


0 Kommentare