11.06.2018, 11:19 Uhr

3:1 Sieg in der Relegation SV Marzoll schafft Aufstieg in die B-Klasse

Der Relegationssieger SV Marzoll - Jublende Spielertraube um Erfolgstrainer Thomas Pfeilschifter (Foto: SV Marzoll)Der Relegationssieger SV Marzoll - Jublende Spielertraube um Erfolgstrainer Thomas Pfeilschifter (Foto: SV Marzoll)

Nachdem in den vergangenen Jahren mit dem 2. Platz und 0:1 in der Relegation(2016) und dem  3. Platz (2017) der Aufstieg jeweils sehr knapp verpasst wurde, ist die Freude beim SV Marzoll über den verdienten 3:1 Sieg im Relegationsspiel in Traunreut gegen TuS Mettenheim II umso größer.

MARZOLL Etwa 150 Zuschauer bildeten eine schöne Kulisse, darunter auch viele Fans des SVM.

Das Spiel begann bei hochsommerlichen Temperaturen mit vorsichtigem Abtasten ohne Torraumszenen auf beiden Seiten.

In der 8. Minute ein langer Ball in Richtung Mettenheimer Strafraum,  sprang hoch auf, der herausgeeilte Torwart an der Strafraumgrenze konnte nicht entscheidend eingreifen und der Top Torjäger des SVM, Marcel Hühn war zur Stelle, überlief die Abwehr und schob den Ball zum 1:0 ins leere Tor.

Anschließend verflachte das Spiel. Verbissenen Zweikämpfe im Mittelfeld, wenig flüssige Kombinationen, keine Tormöglichkeiten.

Plötzlich zeigte auch der TuS Mettenheim seine Torgefahr. Maxi Koch mußte in der 38. Minute  bei einem Schuß aus kurzer Distanz sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern.

Die Abwehr des SV Marzoll zeigte immer wieder Unsicherheiten, und der SV Marzoll hatte Mühe einen geordneten Spielaufbau zu gestalten. Erleichterung beim SVM Anhang als Beni Schmied nach einer Ecke in der 44. Minute das 2:0 gelang.

Unsicherheiten in der Marzoller Abwehr führten in der 46. Minute zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze für TuS Mettenheim. Etwas unkonzentriert stand die Mauer zu weit weg am 5m Raum, etwa 11m vom Schützen.

Dies nutzte Uwe Dragosin und schaffte mit einem platzierten Schuß in die rechte obere Ecke den 2:1 Mettenheimer Anschlußtreffer noch vor der Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff zunächst verteiltes Spiel, hart umkämpfte Bälle im Mittelfeld. TuS Mettenheim setzte in dieser Phase immer wieder auf lange Bälle, welche die Marrzoller Abwehr immer wieder vor Probleme stellten. Dem Mettenheimer Anhang blieb der Torschrei versagt, als Maxi Koch mit einer Glanzparade den sicher geglaubten Ausgleich verhindern konnte. Wenige Minuten später war es erneut Maxi Koch, der eine zu kurze Rückgabe mit großem Einsatz gerade noch vor dem Mettenheimer Stürmer abwehren konnte.

Tempogegenstöße des SVM brachten immer wieder Entlastung, einen schönen Schuß von Xaver Dorfner in der 67. Minute konnte der Mettenheimer Schlußmann abwehren. Mit zunehmender Spieldauer stieg auch die Spannung, denn Mettenheim blieb stets torgefährlich. Marzoll versuchte jetzt mehr den Ball laufen zu lassen und zeigte insgesamt ein gefälligeres Kombinationsspiel. Dennoch war die manchmal weit aufgerückte Marzoller Abwehr immer wieder in Laufduellen gefordert.

In der 84. Minute dann einer weiter Ball aus dem Mittelfeld über die Mettenheimer Abwehr. Der spurtstrake SVM Torjäger Marcel Hühn erlief sich den Ball, behielt die Nerven, legte den Ball rechts am Torwart vorbei und schob zum vielumjubelten 3:1 für Marzoll ein.

Die restlichen Minuten kontrollierte Marzoll das Spiel und hatte sogar noch Gelegenheiten, für das 4:1, die jedoch ungenutzt blieben.

Großer Jubel bei Mannschaft und Marzoller Anhang als der sicher leitende Schiedsrichter Michael Kaiser  vom SV Laufen, unterstützt von 2 aufmerksamen Linienrichtern, die hart umkämpfte Partie abpfiff.

Fazit: Ein letztlich hart erkämpfter, aber aufgrund des Spielverlaufs verdienter Sieg der Mannschaft von Trainer Thomas Pfeilschifter, die sich nun sehr freut nächste Saison in der B Klasse antreten zu dürfen.


0 Kommentare