30.04.2018, 16:23 Uhr

Höhenflug gestoppt TSV Freilassing beißt sich beim Tabellenführer in Anger die Zähne aus

(Foto: Julian Traublinger)(Foto: Julian Traublinger)

Nach acht ungeschlagenen Spielen endete die Erfolgsserie der Schützlinge von Trainer Thomas Mooser. Am Samstag, 5. Mai empfängt der TSV Freilassing die SG Scheffau-Schellenberg.

ANGER In einem Fußball-C-Klasse-Spiel gegen den erstplatzierten SC Anger II verlor der TSV Freilassing 1:3. Die Grenzstädter mit Spielertrainer Thomas Mooser mühten sich auswärts redlich, brauchten aber zu viele Chancen. Anfangs schienen die Gäste sogar das Heft in die Hand zu nehmen und zu drücken. Im Verlauf waren die Gegner hüben und drüben immer wieder gefährlich. Eine Riesenchance durch ein Solo des Freilassingers Amir Yosefi konnten drei Angerer Abwehrspieler zunichtemachen. Eine schöne Kombination über Gäste-Kapitän Samuel Habte und Mooser schloss Yusuf Ahmed Yusuf zu schwach ab. Aktivposten beim TSV waren in dieser Frühphase Amir Yosefi, Samuel Habte und die beiden Spielertrainer Jaosany „Said“ Abdou sowie Mooser.

In der 30. Minute fiel überraschend das 1:0 für den SC durch Max Schnappinger, vom Sechzehner aus flach und platziert erzielt. Im Gegenzug ging ein guter Schussversuch von Thomas Mooser rechts neben das Gehäuse der Hausherren. Gleich darauf wurde ein eklatanter Fehlpass der Freilassinger sofort mit dem 2:0 durch Korbinian Maier bestraft (33. Minute).

Der TSV blieb zwar angriffslustig, jedoch ohne einen Zähler. Ein bemerkenswerter Angriff der Gäste endete mit einem Freistoß für den TSV. Der wurde schnell ausgeführt und Mooser setzte in der Folge den Torschuss an den Innenpfosten, von wo der Ball wieder heraussprang. Das Tor der Angerer schien wie vernagelt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlossen die Gastgeber einen brandgefährlichen Angriff zu ungeschickt ab.

Nach der Pause blieben die TSV-Mannen voll da. Auf einen Fernschuss von Mooser hin setzte Hussein Eid Ali erfolglos nach. Jetzt kam der SC etwas unter Druck, Hussein Eid Ali vergab noch eine Top-Chance. Dann der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Amir Yosefi mit Glück gegen eine schwach verteidigende Angerer Hintermannschaft. Der SC wurde jetzt wieder präsenter. Allerdings setzte sich TSV-Stürmer Amir Yosefi gefährlich in Szene mit einem Fernschuss, der außen am langen Kreuzeck aufsetzte. Zu allem Pech der Gäste kam noch die gute Chancenverwertung des SC. Die Angerer nutzten einen Freistoß im Mittelfeld, um kombinationssicher den 3:1-Endstand in der 70. Minute herzustellen. Torschütze war wieder Korbinian Maier. Da wäre mehr drin gewesen für die Newcomer des TSV. An den kommenden beiden Samstagen folgen zwei Heimspiele auf dem Badylongelände in Freilassing. Die SG Scheffau-Schellenberg kommt am 5. Mai und der SV Ruhpolding II am 12. Mai. Anstoß ist beide Male um 16:00 Uhr.


0 Kommentare